Katharina Häusler aus dem städtischen Bauamt und Projektleiter Marco Kramber vom Ingenieurbüro Neuhaus & Pa
Katharina Häusler aus dem städtischen Bauamt und Projektleiter Marco Kramber vom Ingenieurbüro Neuhaus & Partner haben die Fortschritte und die unterschiedlichen Gewerke auf der Baustelle im Blick. Mareike Klinkenberg
Die erste Asphaltdecke ist aufgetragen. Solang den Bauarbeitern kein plötzlicher Wintereinbruch dazwischen kommt, werden
Die erste Asphaltdecke ist aufgetragen. Solang den Bauarbeitern kein plötzlicher Wintereinbruch dazwischen kommt, werden die nächsten Schichten in diesen Tagen folgen und der neue Kreisel könnte bis Mitte Dezember fertig werden. Mareike Klinkenberg
B110-Bauarbeiten

Nervige Umleitung beim McDonald's-Kreisel – wie lange noch?

Ein Ende der nervigen Umfahrung am Anklamer Ortseingang soll in Sicht sein. Die Baurbeiten am sogenannten McDonald's-Kreisel könnten schon bald abgeschlossen sein.
Anklam

Seit Ende September kostet die Kreisverkehr-Baustelle am Anklamer Ortseingang aus Richtung Görke kommend viele Autofahrer Nerven, Zeit und auch einige extra Kilometer auf dem Tacho durch die längere Umfahrungsstrecke.

Doch die B110 soll an dieser Stelle schon Mitte Dezember wieder freigegeben werden, sofern das Wetter mitspielt. Ein kurzfristiger Wintereinbruch oder auch Starkregen könnten die geplante Fertigstellung zum 16. oder 17. Dezember noch einmal in Wanken bringen. Doch bleibt die Wetterlage ruhig und frostfrei, ist hier schon in vier Wochen wieder freie Fahrt angesagt, so der Tenor bei der letzten Baubesprechung der zuständigen Gewerke und Behörden.

Mehr lesen: Fahrermangel: Britischen McDonalds gehen die Milchshakes aus

Erste Asphaltdecke

Katharina Häusler aus dem städtischen Bauamt und Projektleiter Marco Kramber vom Ingenieurbüro Neuhaus & Partner sind zufrieden mit dem bisherigen Vorankommen. Bis auf den Teil der Straße, der weiterhin als Umleitung der Bundesstraße stadtauswärts fungiert, hat der neue Kreisverkehr auch schon die erste Asphaltdecke bekommen.

Katharina Häusler aus dem städtischen Bauamt und Projektleiter Marco Kramber vom Ingenieurbüro Neuhaus & Pa

Am Donnerstag folgte dann die Armierung, das ist eine Gewebeschicht, die Risse verhindern soll. Daraufhin kann dann die Bindeschicht aufgetragen werden, erklärt der Projektleiter. Danach wird die jetzige Verkehrsführung auf den neuen Kreisverkehr umgelegt und die Bereiche, die momentan noch befahren werden, können Schicht für Schicht aufgebaut werden.

Weitere Herausforderung

Doch am Ende ist es auf so einer Baustelle ja nicht die Fahrbahn allein und so beschäftigen die Projektbeteiligten außerdem die künftige Fahrbahnmarkierung, die Beschilderung und die Kreiselmitte. Die angrenzenden Leitplanken stellen insofern eine Herausforderung dar, weil sich mittlerweile die Richtlinien für diese Art von Fahrzeugrückhaltesystemen geändert haben und nun muss ein ordnungsgemäßer Übergang von alt zu neu hergestellt werden, so Kramber.

Aber auch die Ampel am neuen Friedhof und die an den Kreisverkehr grenzenden Rad- und Fußwege sollen bis zur Inbetriebnahme der Straße wieder voll funktionsfähig sein.

Die erste Asphaltdecke ist aufgetragen. Solang den Bauarbeitern kein plötzlicher Wintereinbruch dazwischen kommt, werden

Macht McDonald's Druck?

Die Frage, ob die Rekordzeit, in der dieser Kreisverkehr derzeit entsteht, vielleicht etwas mit dem prominenten Anlieger zu tun haben könnte, verneinen Katharina Häusler und Marco Kramber. So sitzt ihnen keinesfalls die Fastfoodkette im Nacken. Viel wichtiger ist für die beiden dieses Nadelöhr für die Anklamer und die Pendler schnellstmöglich zu beseitigen, die diese Straße tagtäglich nutzen müssen.

Zugegebenermaßen wollten sie auch vor einer längeren Frostperiode fertig sein. Es gibt dann aber auch immer noch Arbeiten, die nach der Freigabe bei laufendem Verkehr fertiggestellt werden müssen, wirft Marco Kramber ein. Gemeint sind damit dann die finalen Markierungsarbeiten, die Bankette am Straßenrand, notwendige Mulden und ähnliches. In jedem Fall wird der Verkehr rund um den neuen Kreisverkehr aber eher fließen, als dass auf der benachbarten Baustelle, auf der bislang nicht mehr als eine Bodenplatte zu sehen ist, die ersten Burger und Fritten verkauft werden.

Rückblick: Nach heftiger Kritik – Rückendeckung für Anklamer McDonald’s

 

zur Homepage