VON SIMSON BIS TRABI

Neue Ausstellung zeigt jede Menge Auto-Ostalgie

Ein Mekka für Trabbi-Fans bietet sich seit Samstag mit der neu eröffneten IfA-Sammlung in Quilow.
Jede Menge Ostalgie können Besucher in der neu eröffneten Halle erleben.
Jede Menge Ostalgie können Besucher in der neu eröffneten Halle erleben. Henning Stallmeyer
Was lange währt, wird endlich gut: Anklams Bürgermeister Michael Galander und Quilows Bürgermeister Sebastian H
Was lange währt, wird endlich gut: Anklams Bürgermeister Michael Galander und Quilows Bürgermeister Sebastian Hornburg gratulieren Vereinschef Jens Rüberg zur Eröffnung der IfA-Ausstellung. Henning Stallmeyer
Die Eröffnung am Samstag lockte auch viele Oldtimer-Fans an, die mit ihren Trabbis anreisten.
Die Eröffnung am Samstag lockte auch viele Oldtimer-Fans an, die mit ihren Trabbis anreisten. Henning Stallmeyer
Anklam ·

Das kultige Trabbi-Treffen in Anklam musste in diesem Jahr abgesagt werden, trotzdem gibt es für Oldtimerfreunde in Vorpommern noch einen Grund zur Freude in diesem Jahr. Am Samstag präsentierten die drei Vereine IfA-Sammlung Quilow, IfA-Gören Ostdeutschland und der Trabbi-Buggy-Club 93 die große IfA-Sammlung in der Quilower „Sandhalle“. Auf über 1600 Quadratmeter beherbergt die ehemalige Stallanlage in Quilow alles, was das Oldtimer-Herz aus dem Osten begehrt.

15 Jahre Vorbereitung

Trabbis, Simsons und andere Schätze präsentieren sich dort den Zuschauern. Vereinschef Jens Rüberg freut sich über die Eröffnung nach über 15 Jahren des Wartens. Besonders dankbar ist er dem interregionalen Programm „South Baltic“, dass die Sammlung mit 30 000 gefördert hat, sowie allen Vereinsmitgliedern und langjährigen Unterstützern, die ihr Herzblut in die Sammlung gesteckt haben.

Lesen Sie auch: Wasserschloss in Quilow steht wieder allen offen

Auch Bürgermeister Michael Galander gratulierte zur Eröffnung und hofft auf ein Wiedersehen 2021. Dann wieder mit dem großen Trabbi-Treffen am Anklamer Flugplatz. Im Anschluss feierten die Trabbi-Freunde noch gemeinsam zu Livemusik und Höhenfeuerwerk.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage