Der neue Fähranleger am Kamper Hafen nimmt in diesen Tagen Gestalt an.
Der neue Fähranleger am Kamper Hafen nimmt in diesen Tagen Gestalt an. Anne-Marie Maaß
Im August 2021 wurde die neue Elektrofähre bereits vor Ort getauft.
Im August 2021 wurde die neue Elektrofähre bereits vor Ort getauft. Matthias Diekhoff
Tourismus

Neue Fähranleger für Kamp und Karnin nehmen Form an

Mit den neuen Fähranlegern soll das Projekt Elektrofähre zwischen Kamp und Karnin in diesem Jahr spätestens zum Saisonstart baulich abgeschlossen sein.
Anklam

Noch pfeift am Kamp ein eisiger Wind übers Wasser, mit dem Fahrrad verirren sich hierhin derzeit noch kaum Menschen. Doch die Vorbereitungen auf die Tourismussaison laufen bereits in vollem Gange. Dafür wird derzeit vor Ort bereits gebaut.

In Kamp und Karnin sollen bis zum Saisonstart nun auch die Fähranleger für die neue Solarfähre fertig sein. Aktuell liegen die Arbeiten gut im Zeitplan. Lediglich wann der Stromanschluss zum Fähranleger gelegt wird, sei aktuell noch offen.

Fährbetrieb ab Mai geplant

Laufen die Arbeiten weiter nach Plan, können die Fähranleger wohl schon Anfang April abgenommen werden. Zum Mai soll dann auch die Elektro-Solarfähre der Ueckermünder „Oderhaff Reederei Peters” wieder den Betrieb aufnehmen und Radfahrer und Fußgänger zwischen dem Festland und der Insel Usedom transportieren.

Dann können erstmals auch die starken Magneten zum Einsatz kommen, die in der modernen Fähre verbaut sind und das Anlegemanöver erleichtern sollen. Somit könne die Fähre dann auch als Ein-Mann-Betrieb durch den Kapitän gesteuert werden. Bislang musste sich vor Ort nach der Inbetriebnahme der Fähre „Antonia vom Kamp” im August 2021 mit einer Behelfsgangway ausgeholfen werden.

Wichtige Verbindung seit 2019 gekappt

Der Bau der Fähre und der beiden Anleger wurde mit Mitteln aus dem Vorpommernfonds und vom Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommerns unterstützt. Die touristisch wichtige Verbindung war zunächst 2019 gekappt worden, als der ehemalige Betreiber den Fährbetrieb vor Ort plötzlich zum Saisonbeginn einstellte.

Nach Ausschreibung, Planung und Bauphase hoffen die Gemeinde Bugewitz, der Kamper Hafenverein und der neue Betreiber darauf, nun 2022 die erste komplette Saison am Kamp zusammen bestreiten zu können.

Der Usedom-Newsletter vom Nordkurier für Urlauber

Endlich wieder Usedom! Erhalten Sie Ausflugstipps, Genusstipps und Aktivitäten für Ihren Urlaub in dem kostenfreien Newsletter des Nordkurier per E-Mail. Alle ein- bis zwei Wochen schicken wir Ihnen Ihre Dosis "Usedom" ins E-Mail-Postfach. Jetzt kostenfrei anmelden.

zur Homepage