BRIEF- UND PAKETDIENST

Neue Packstation in Anklam in Betrieb genommen

Um mögliche Infektionsquellen zu minimieren, gibt es nun auch in Anklam eine neue DHL-Packstation.
Auch Bürgermeister Michael Galander testete die Station bereits. Foto: Anne-Marie Maaß
Auch Bürgermeister Michael Galander testete die Station bereits. Anne-Marie Maaß
Anklam ·

Wer seinen Paketzusteller der deutschen Post an der eigenen Haustür verpasst, sollte künftig nicht nur in der Post-Filiale nach der Sendung suchen, sondern eher an der DHL-Packstation. Der direkte Kontakt zwischen Postbote und Paketempfänger werde so vermieden und damit entfalle zu Corona-Zeiten auch eine mögliche Infektionsquelle, heißt es.

Auch interessant: Schwedens Corona-Sonderweg ist gescheitert

Die Station wurde gestern am Aldi in der Silostraße in Betrieb genommen. Während der Baupause am Supermarkt hatte die Post das Angebot in Anklam zunächst abmontiert und ausgesetzt. Nun stehen den Kunden aber wieder 71 Fächer in den Größen S bis XL zur Verfügung, wo Pakete rund um die Uhr an allen Wochentagen abgeholt, aber auch aufgegeben werden können, erklärt Thorn Schütt, regionaler Politikbeauftragter der Post in Norddeutschland.

Mehr lesen: Säckeweise nicht zugestellte Post in Graben entsorgt

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage