Städtebau

Neue Pläne am Peene-Südufer in Anklam

Die Stadt Anklam räumt bei ihren Bebauungsplänen im Uferbereich der Peene ordentlich auf. Während sich mancher, vor zehn Jahren gefasster Beschluss längst überholt hat, soll ein Stadtgebiet komplett neu überplant werden.
Wo heute noch Schilfwiesen die Überhand haben, könnte künftig östlich der Bahnlinie eine Lagunenstadt an d
Wo heute noch Schilfwiesen die Überhand haben, könnte künftig östlich der Bahnlinie eine Lagunenstadt an der Peene entstehen – auch dafür soll nun schon mal Baurecht geschaffen werden. Anne-Marie Maaß
Der Planbereich des neuen Bebauungsplans "Peene Südufer" zieht sich südlich der Peene, östlich der Schienen bis zur Industriestraße. Die Fläche beträgt rund 47 Hektar.
Der Planbereich des neuen Bebauungsplans "Peene Südufer" zieht sich südlich der Peene, östlich der Schienen bis zur Industriestraße. Die Fläche beträgt rund 47 Hektar. NK-Grafik
Anklam

Mit einem neuen Bebauungsplan will die Stadtverwaltung am Südufer der Peene schon mal die Voraussetzungen für die zukünftige Stadtentwicklung setzen. Nicht zuletzt im gerade erst entstehenden Masterplan sind auch weite Teile des bislang eher unberührten Brachlandes künftig für die touristische Nutzung vorgesehen.

Gebiet zwischen...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage