GEMEINDE INVESTIERT

Neue Sitzgelegenheiten für Groß Polzin

Der Ärger mit der Eugal hat auch sein Gutes. Die Gemeinde Groß Polzin kann sich nun einige Extras leisten.
Matthias Diekhoff Matthias Diekhoff
Die ueberdachte Sitzgruppe in Stolpmuehl hat ihre besten Tage bereits hinter sich.
Die ueberdachte Sitzgruppe in Stolpmuehl hat ihre besten Tage bereits hinter sich. Matthias Diekhoff
Groß Polzin.

Stolpmühl gegenüber von Stolpe an der Peene ist ein idyllisches Fleckchen Erde und ideal für ein Picknick. Dort gibt es auch eine überdachte Sitzgelegenheit für solche Zwecke. Die allerdings hat ihre besten Tage schon hinter sich. Einige der Balken sind stark verwittert oder lose. Die Groß Polziner Gemeindevertreter haben nun bei ihrer jüngsten Sitzung beschlossen, dass ein Ersatz her muss. Insgesamt sollen fünf solcher überdachten Sitzgruppen angeschafft und in verschiedenen Ortsteilen aufgestellt werden, kündigte Bürgermeister Sebastian Hornburg an. Nun soll geprüft werden, wo die Sitzgelegenheiten und dazugehörige Abfalleimer kostengünstig beschafft werden könnten. Finanziert werden soll das Ganze mit Geldern aus dem sogenannten Gascade-Fond. Gemeint sind die 10 000 Euro, die das Unternehmen, das die Erdgastrasse Eugal baut, der Gemeinde gespendet hatte, nachdem es Streitigkeiten um eine Kopfsteinpflasterstraße gegeben hatte, die bei den Bauarbeiten beschädigt wurde.

zur Homepage