DENKMALGESCHÜTZTES GEBÄUDE

Neue Umbau-Pläne fürs alte Anklamer Gericht

Das alte Gericht mitten in Anklam sollte eigentlich bereits vor einem Jahr unter anderem als Anlaufpunkt für Reisebusgesellschaften dienen. Doch bisher hat sich dort kaum etwas getan. Nun hat die Eigentümerin neue Pläne für das historische Gemäuer.
Veronika Müller Veronika Müller
Äußerlich hat sich am alten Gericht in der Anklamer Keilstraße nichts getan.
Äußerlich hat sich am alten Gericht in der Anklamer Keilstraße nichts getan. Veronika Müller
Aber die Eigentümerin werkelt fleißig im Haus und hat jetzt neue Pläne für das Gebäude.
Aber die Eigentümerin werkelt fleißig im Haus und hat jetzt neue Pläne für das Gebäude. Veronika Müller
Anklam.

Fast 60 000 Touristen sollten eigentlich jedes Jahr das alte Gericht in der Anklamer Keilstraße aufsuchen. Das jedenfalls versprach die neue Eigentümerin des denkmalgeschützten Gebäudes Jie Schiffler, als sie vor knapp zwei Jahren den Zuschlag bekam. Doch das ist wohl inzwischen passé – jetzt hat sie andere...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage