Im donnerstags ist das Impfteam des Landkreises in Anklam vor Ort.
Im donnerstags ist das Impfteam des Landkreises in Anklam vor Ort.
Coronavirus

Neuer Corona-Impfstoff in Vorpommern-Greifswald eingesetzt

Das Impfteam des Landkreises ist weiterhin einmal pro Woche in Anklam vor Ort – jetzt auch mit dem neuen, angepassten Impfstoff.
Anklam

Der an die BA1-Variante angepasste Omikron-Impfstoff ist im Landkreis Vorpommern-Greifswald eingetroffen und wird ab sofort an allen Standorten verimpft. Der Omikron-adaptierte Impfstoff von BioNTech und Moderna ist nur für die Auffrischungsimpfung ab einem Alter von 12 Jahren vorgesehen.

Die Grundimmunisierungwird weiterhin mit den bekannten Impfstoffen von BioNTech, Moderna und Novavax angeboten. Voraussichtlich ab der kommenden Woche kann die Grundimmunisierung zusätzlich mit dem COVID-19 Vaccine Valneva angeboten werden, heißt es in einer Mitteilung des Kreises.

Lesen Sie auch: Biontech und Moderna erstmals wegen Impfschäden verklagt

Der Impfstützpunkt in der Greifswalder Brandteichstraße ist im Moment dienstags in der Zeit von 8 bis 13 Uhr und zwischen 14 und 18 Uhr sowie donnerstags von 8 bis 13 Uhr geöffnet. In Anklam ist das mobile Impfteam jeweils donnerstags vor Ort. In der Stockholmer Straße 21 wird zwischen 10 und 13 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr geimpft. An allen Standorten ist eine Corona-Schutzimpfung zu den jeweiligen Öffnungszeiten auch ohne Termin möglich.

Mehr lesen: Das Vakzin, auf das manche Ungeimpfte warten

 

 

zur Homepage