Unsere Themenseiten

:

Neues Dialyse-Zentrum öffnet in Anklam

Neue Einrichtung, strahlende Gesichter.
Neue Einrichtung, strahlende Gesichter.
Oliver Wunder

Das ist doch mal eine gute Nachricht für Patienten mit Nierenversagen: Ab sofort können sie sich in Anklam behandeln lassen.

Nun hat Anklam ein neues modernes Dialysezentrum. Im Ameos Klinikum stehen 20 Behandlungsplätze für Patienten mit Nierenversagen zur Verfügung. Endlich ist für Anklam und das Umland eine umfassende wohnortnahe Versorgung möglich, gerade der kürzere Transportweg zur Dialyse bedeutet eine große Zeitersparnis und geringere Transportkosten für die Patienten.

In der Regel muss ein Patient dreimal die Woche zur Dialyse und mindestens vier Stunden an dem Dialysegerät verbringen. Das Dialysezentrum wird von Diaverum betrieben, das mit mit der Ameos Klinik zur besseren Versorgung der Patienten zusammenarbeitet.