Arbeitsbesuch
Niederländisches Königspaar besucht MV - auch Anklam?

König Willem-Alexander der Niederlande und Königin Maxima kommen im Mai in den Nordosten.
König Willem-Alexander der Niederlande und Königin Maxima kommen im Mai in den Nordosten.
Marijan Murat

König Wilhelm-Alexander und seine Gattin Maxima werden im Mai in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg erwartet. Zu ihrem Besuchsprogramm könnte auch ein Betrieb in Anklam gehören.

Das niederländische Königspaar, König Wilhelm-Alexander (51) und seine Gattin Maxima (47) wollen im Mai Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg besuchen. Das teilte die Staatskanzlei in Schwerin am Freitagnachmittag mit. Der Besuch vom 20. bis 22. Mai sei der Abschluss einer Serie von Arbeitsbesuchen in allen deutschen Bundesländern, die primär der Verbesserung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und seinem westlichen Nachbarn gelten könnte.

Zum Besuchsprogramm machte die Staatskanzlei in Schwerin am Freitag auf Nachfrage keine Angaben: „Das Programm wird derzeit erarbeitet”, teilte Regierungssprecher Andreas Timm lediglich mit. Damit kann über die Reiseroute der Royals derzeit nur spekuliert werden.

Zuckerfabrik in Anklam hat niederländische Eigentümer

In der Vergangenheit gab es allerdings immer wieder mal Gerüchte, dass bei einem Besuch des niederländischen Königspaars auch die Stadt Anklam ins Blickfeld geraten könnte: Dort befindet sich eine Zuckerfabrik der niederländischen Genossenschaft „Suiker Unie”. Die traditionsreiche Anklamer Zuckerfabrik ist einer der größten Betriebe in der Region und vermutlich die größte Firma mit niederländischen Eigentümern in Mecklenburg-Vorpommern. Die niederländischen Eigentümer haben in den vergangenen Jahren hohe Millionensummen in die Fabrik investiert und hochtrabende Pläne für die Zukunft.

Der Besuch der beiden ist nicht der erste royale Besuch im Nordosten: 2006 reiste die deutschstämmige schwedische Königin zum 550-jährigen Jubiläum der Universität Greifwald. Vor gut einem Jahr erregte der britische Prinz Harry mit einem Jagdausflug in die Uckermark Aufmerksamkeit.