Im Treckerschuppen Steinfurth erklingen Klavierstücke mit einer Friedensbotschaft.
Im Treckerschuppen Steinfurth erklingen Klavierstücke mit einer Friedensbotschaft. Matthias Diekhoff
Konzert

„No War” im Treckerschuppen

Bem Klavierkonzert in Steinfurth stehen Stücke russischer und ukrainischer Komponisten auf dem Programm.
Steinfurth

„No War – Kein Krieg” – aktueller kann der Titel eines Klavierkonzertes wohl kaum sein. Lisa Maria Schachtschneider spielt am Sonnabend, 24. September, um 19 Uhr im Treckerschuppen Steinfurth ein virtuoses Programm mit Werken zweier russischer und eines ukrainischen Komponisten.

Die Künstlerin selbst wurde in ihrer Studienzeit wesentlich durch den Einfluss verschiedener russischer Professoren und Lehrer der sogenannten “Russischen Klavierschule” geprägt.

Lesen Sie auch: Alter Treckerschuppen als Podium für junge Künstler

Frieden und Liebe fördern

Wie es von den Veranstaltern heißt, soll das Konzert auch dazu beitragen, aufkeimenden feindlichen Tendenzen oder einem verallgemeinernden Rassismus gegenüber “Russen” entgegenzuwirken und Frieden, Liebe und Verbindung zwischen russischen und ukrainischen Menschen zu fördern. Karten gibt es unter der E-Mail-Adresse: [email protected]

zur Homepage