TEDDYBÄR-KRANKENHAUS

Noch bis 7. Mai das Plüschtier krank melden

Ist das Kuscheltier krank, leidet auch das Kind. Damit es beiden schnell wieder besser geht, kann sich Rat beim Greifswalder Teddybär-Krankenhaus geholt werden. Doch es ist Eile angesagt.
Vor Corona konnten die Kinder hautnah dabei sein, wenn ihre Kuscheltiere wieder gesund gemacht wurden. Derzeit sind nur Ferndi
Vor Corona konnten die Kinder hautnah dabei sein, wenn ihre Kuscheltiere wieder gesund gemacht wurden. Derzeit sind nur Ferndiagnosen möglich. Teddybär-Krankenhaus Greifswald
Greifswald ·

Als Anna heute Morgen aufgewacht ist, hat ihr Teddy sie so traurig angeschaut. Auch das Frühstück hat er verweigert. Ob er Bauchweh hat? Bei Luca hängt die Pfote seines geliebten Plüschhundes so merkwürdig zur Seite. Er wird sie sich beim nächtlichen Sturz aus dem Bett doch nicht gebrochen haben? Eltern kennen diese Situationen, denn für Kinder sind ihre Puppen und Kuscheltiere nicht nur...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

zur Homepage

Kommentare (1)

Er hatte frische Luft, KEIN tägliches Sa***tan Bad, er durfte in den Kindergarten und in die Schule.
Das beste ist, er musste keine Maske tragen oder sich überlegen ob er männlich, weiblich oder sonstwas ist.
Es gab auch keine Kliniken für Teddies, weil es keine kranken Teddies und Puppen gibt!
Es gab auch keine Kinder denen man erzählte sie würden ihre Großeltern umbringen, wenn sie sie besuchen.
Denkt mal drüber nach. (Natürlich nur die unbetreuten...)