FEUERWEHREINSATZ

Ölspur beschäftigt Anklamer Kameraden

Die Anklamer Kameraden haben zurzeit einen Einsatz nach dem anderen – insgesamt sind es jetzt schon mehr als im kompletten Jahr 2018.
Anne-Marie Maaß Anne-Marie Maaß
14 Feuerwehrleute waren im Einsatz.
14 Feuerwehrleute waren am Dienstagvormittag im Einsatz. ZVG
Anklam.

Und wieder ein Öl-Einsatz für die Anklamer Feuerwehr: Am Dienstagvormittag kurz nach neun Uhr mussten die Kameraden wieder ausrücken. Ausgelaufener Kraftstoff wurde dort auf dem Lilienthalring an der Abfahrt zum Gneveziner Damm gemeldet.

Feuerwehrleute hatten 2019 bereits 151 Einsätze

Vor Ort war zunächst nicht auszumachen, ob es sich bei dem Stoff um Öl oder Diesel handelte. Die Feuerwehrleute nahmen die Spur mit einem entsprechenden Bindemittel auf und sicherten währenddessen die Gefahrenstelle ab. Insgesamt war die Anklamer Feuerwehr mit 14 Kameradinnen und Kameraden und drei Fahrzeugen vor Ort. Für die Feuerwehrleute setzt sich so ein ereignisreiches Jahr fort. Schon jetzt mussten sie mit 151 Einsätzen deutlich öfter ausrücken, als im gesamten vergangenen Jahr. Immerhin: die Gefahrenbeseitigung auf dem Lilienthalring konnte gestern Vormittag zügig beendet werden.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage