Diese Effekte lassen sich bei Ostereiern mit der sogenannten Wachsreservierung nach sorbischer Art erzielen.
Diese Effekte lassen sich bei Ostereiern mit der sogenannten Wachsreservierung nach sorbischer Art erzielen. ZVG
Workshop

Ostereier einmal anders gestalten – hier wird's gezeigt

Im „Anderen Laden” in Anklam wird am Sonnabend eine traditionelle sorbische Technik gezeigt.
Anklam

Wer schon immer mal ausprobieren wollte, wie Ostereier mit einer traditionellen sorbischen Wachs-Technik gestaltet werden, hat dazu am kommenden Sonnabend (2. April) bei einem Kurs im „Anderen Laden”, Neuer Markt 4, in Anklam Gelegenheit.

Wie Kursleiterin Annette Küchenmeister erklärt, wird bei der sogenannten Wachsreservierung heißes Bienenwachs auf ausgeblasene Eier aufgetragen, die anschließend gefärbt werden. Der Effekt dabei ist, dass die vom Wachs bedeckten Stellen nicht gefärbt werden. Ausgeblasene Eier, am besten ohne Stempel, können mitgebracht oder vor Ort erworben werden.

Lesen Sie auch: Vergessene Traditionen - Wer kennt noch alte Osterbräuche

Vierstündiger Kurs für acht Teilnehmer

Der Kurs soll von 14 bis 18 Uhr stattfinden. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro und die Teilnehmerzahl ist auf acht Personen beschränkt. Anmeldungen sind noch bis zum 30. März unter der E-Mail-Adresse [email protected] möglich.

 

zur Homepage