STADTVERTRETERWAHL

Paukenschlag: CDU verliert Spitzenplatz

Überraschung in Jarmen: Die Freie Wählergemeinschaft verweist die CDU auf Platz zwei in der Stadtvertreterwahl. Dazu schafft es die SPD wieder ins Stadtparlament.
Stefan Hoeft Stefan Hoeft
Im Sitzungssaal des Jarmener Rathauses verschieben sich die Mehrheitsverhältnisse: Die CDU landet erstmals nicht auf dem Spitzenplatz, stattdessen hat die Freie Wählergemeinschaft klar die Nase vorne. Foto: Stefan Hoeft
Im Sitzungssaal des Jarmener Rathauses verschieben sich die Mehrheitsverhältnisse: Die CDU landet erstmals nicht auf dem Spitzenplatz, stattdessen hat die Freie Wählergemeinschaft klar die Nase vorne. Foto: Stefan Hoeft Stefan Hoeft
Jarmen.

Bisher galt die CDU in Jarmen politisch unangefochten als die Nummer Eins, doch zumindest in der Stadtvertretung ist damit jetzt Schluss. Denn die Freie Wählergemeinschaft ging mit 44,46 Prozent als klarer Gewinner aus der Wahl fürs Ortsparlament hervor und darf nun 6 der 13 Stühle dort beanspruchen.

Die CDU auf den zweiten Platz verwiesen

Die Christdemokraten (29,57 Prozent) kommen nur noch auf 4 Mandate, Die Linke (12,53 Prozent) bleibt bei 2 Stadtvertretern und die SPD (11,73 Prozent) zieht nach fünfjähriger Astinenz wieder mit einem Mandat in die Abgeordneten-Runde ein.

zur Homepage