Genascht wurde natürlich auch.
Genascht wurde natürlich auch. Anne-Marie Maaß
Der erste Honig aus der Stolper Bienenbeute am Samstagvormittag.
Der erste Honig aus der Stolper Bienenbeute am Samstagvormittag. Anne-Marie Maaß
Die Imker präsentierten und erklärten ihr Hobby vor Ort.
Die Imker präsentierten und erklärten ihr Hobby vor Ort. Anne-Marie Maaß
Die Bienen sind ein Höhepunkt im Garten des Naturparkhauses.
Die Bienen sind ein Höhepunkt im Garten des Naturparkhauses. Anne-Marie Maaß
Feier in Stolpe

Peenetal-Naturparkfest steht ganz im Zeichen der Imkerei

Die Imker und der Naturpark Peenetal arbeiten in Stolpe schon länger Hand in Hand. Jetzt feierten sie zum ersten Mal zusammen.
Stolpe

Bei vielen Schülergruppen gehört die Schaubeute im Garten des Naturparkhauses in Stolpe schon längst zu den Höhepunkten des Ausstellungsbesuchs. Mittlerweile hat sogar ein zweites Bienenvolk dort seinen Heimplatz gefunden. Gestochen wurde entgegen ersten Befürchtungen jedoch bislang niemand.

Die Zusammenarbeit zwischen den Imkern mit ihrem Bienenhaus und dem Naturpark ist in den zurückliegenden Jahren immer enger geworden. So liefert der Anklamer Imkerverein mit der zusätzlichen Ausstellung und den Bienen nicht nur Informationsstoff, um noch länger in Stolpe zu verweilen, auch beim anstehenden Naturparkferienlager gehört die Beschäftigung mit der Imkerei zum Programm.

Lesen Sie auch: Bienen finden in Stolpe eine neue Heimat

Eine erfolgreiche Kooperation mit Zukunft könnte zudem auch das Naturparkfest werden. Zum ersten Mal wurde in Stolpe auf dem Gelände des Naturparks am Samstag anlässlich des deutschen Imkertages zusammen gefeiert. Mit positiven Reaktionen auf beiden Seiten. „Das passt einfach gut zusammen”, sagte etwa Naturparkleiter Frank Hennicke. „Und dass das Imkern ja eigentlich gelebter Naturschutz ist, liegt in der Natur der Sache”, ergänzte Dr. Uwe Schultz vom Imkerverein.

Großes Interesse bei den Besuchern

Dass man nun auch noch zusammen feiern kann, sei dabei eher durch einen Zufall entstanden. So war der Naturpark in diesem Jahr zum ersten Mal nicht beim Stolper Hafen dabei, auf eine eigene Feier wollte man nicht verzichten, und da kam der Zusammenschluss mit den Imkern wie gerufen.

Das Interesse bei den Besuchern war bereits am Samstagvormittag zu sehen, als gleich mit dem Schauschleudern aus den Rähmchen der Naturparkbeute begonnen wurde und somit frischer Honig aus Stolpe floss. Eine Wiederholung des gemeinsamen Festes und der Beginn einer Tradition seien durchaus denkbar, hieß es bereits weit vor dem Festende von beiden Seiten.

Mehr lesen: Naturpark Flusslandschaft Peenetal erneut ausgezeichnet

zur Homepage