EINREISE-VERBOT

Polizei kontrolliert Autofahrer auf Insel Usedom und am Haff

Usedom und das Haff locken auch Menschen aus anderen Landkreisen. Ausflüge sind aber aktuell im Corona-Hochrisikogebiet Vorpommern-Greifswald verboten. Die Polizei kontrolliert Einreisende.
Die Polizei kontrolliert Autofahrer, die über die B 111 auf die Insel Usedom wollen. Der Landkreis Vorpommern-Greifswald
Die Polizei kontrolliert Autofahrer, die über die B 111 auf die Insel Usedom wollen. Der Landkreis Vorpommern-Greifswald ist Corona-Hochrisikogebiet eingestuft, eine touristische Einreise verboten. Tilo Wallrodt
Im Wolgaster Ortsteil Mahlzow werden Autofahrer rausgewunken und überprüft, ob verbotenerweise in den als Corona-Hoc
Im Wolgaster Ortsteil Mahlzow werden Autofahrer rausgewunken und überprüft, ob verbotenerweise in den als Corona-Hochrisikogebiet eingestuften Landkreis eingereist wurde. Tilo Wallrodt
Usedom ·

Die Polizei kontrollierte am Samstag auf der Insel Usedom und am Haff Autofahrer, ob sie befugt sind in das Corona-Hochrisikogebiet Vorpommern-Greifswald einzureisen. Im Wolgaster Ortsteil Mahlzow der sich auf der Insel befindet wurden Einreisende an der B 111 teils rausgewunken. Für Autofahrer ist hier die Peenebrücke der einzige Zugang aus Wolgast auf die Insel Usedom.

+++ Aktualisierung: Die Kontrollen wurden am Sonntag ausgeweitet. +++

Weitere Schwerpunkte der polizeilichen Kontrollen waren der südliche Zugung zur Insel über die Zufahrtsstraße B 110 (Zecheriner Bücke). Weiterhin erfolgten Kontrollen in der Haffregion Ueckermünde und im Pasewalker Bereich, vermeldete die Polizei am Abend.

250 Autofahrer auf Usedom kontrolliert

Gerade am Wochenende sind die Insel Usedom und die Haffküste für Spaziergänger am Strand auch aus anderen Landkreisen sehr beliebt.Tagestouristische Ausflüge sind aber keine triftigen Gründe für die Einreise in den Landkreis, so die Polizei. Nichtberechtigte Fahrzeuge werden und wurden konsequent abgewiesen.

Bis ca. 17 Uhr wurden 250 Fahrzeuge im Bereich der Insel Usedom kontrolliert. Durch die Einsatzkräfte mussten insgesamt 50 Fahrzeuge zurückgewiesen werden.Davon 18 Pkw  im Bereich Wolgast B 111 und 32 im Bereich der Zecheriner Brücke B110, so die Polizei.

Verfahren gegen sieben unerlaubt Eingereiste am Haff

Die Polizei Ueckermünde kontrollierte zwölf Fahrzeuge, die ein amtliches Kennzeichen ohne Bezug zum Landkreis Vorpommern-Greifswald aufwiesen. Von den festgestellten 26 Fahrzeuginsassen waren acht Personen nach den Ausnahmen der Allgemeinverfügung des LK VG zum Aufenthalt berechtigt oder hatten ihren Wohnsitz im Landkreis Von weiteren 18 festgestellten Personen wurde gegen sieben Personen Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit eingeleitet, so die Polizei in einer Meldung. Die Personen waren unerlaubt eingereist.

Im Pasewalker Raum wurden 48 Pkw kontrolliert. Drei Fahrzeuge mit insgesamt 5 Personen wurden zurückgewiesen. Die Wagen kamen überwiegend aus der Uckermark und konnten keine konkreten Gründe zur Einreise in den Landkreis nachweisen.

Kontrollen über das ganze Wochenende

Die Kontrollen werden bis in die Abendstunden fortgesetzt und durch den regulären Schichtdienst der Polizeireviere im Nachtdienst fortgeführt, heißt es. Die Polizei kündigt auch am Sonntag Streifen an, die unterwegs sind und gegebenenfalls wieder stationäre Kontrollen durchführen.

Die Polizei bittet eindringlich, die Allgemeinverfügung des Landkreises Vorpommern-Greifswald zu befolgen und "als Kreisfremder ohne triftigen Grund nicht einzureisen". Auch könnten Verstöße mittels Bußgeldern geahndet werden.
 

Mehr lesen: Gericht bestätigt Einreiseverbot in Vorpommern-Greifswald

Am 8. Februar hat der Landkreis eine neue Allgemeinverfügung erlassen, nach der es unter anderem untersagt ist, ohne triftigen Grund in den Landkreis einzureisen. Der Kreis hat die mit Abstand höchste Corona-Inzidenz in Mecklenburg-Vorpommern. Zuletzt lag der Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen bei über 150. Landesweit lag der Wert am Samstag bei knapp 67.

Gericht: Nebenwohnsitz kein Grund für private Einreise

Das Verwaltungsgericht Greifswald hat das coronabedingte Einreiseverbot in den Landkreis Vorpommern-Greifswald für Menschen mit dortigem Nebenwohnsitz aus nicht beruflichen Gründen bestätigt. Ein Rechtsschutzantrag gegen die entsprechende Regelung des Landkreises sei abgelehnt worden, teilte das Gericht am Freitag mit.

Link: Allgemeinverfügung des Landkreises VG – Einreise untersagt (corona.kreis-vg.de; 8.2.21; PDF)

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Usedom

zur Homepage

Kommentare (4)

Wäre ich Wolgaster, hätte ich eine Geschäftsidee: Ich würde die auswärtigen Tagestouristen auf einem Parkplatz in Wolgast einsammeln und zur Küste fahren. Und abends wieder zurück. Das wär' doch noch 'ne Marklücke für die ganzen Leute aus der Gastronomie und Hotellerie, die schon seit Wochen bzw. Monaten zu Hause sitzen und nix verdienen. :-D

Am besten mit Angestellten und deren Familienangehörigen von Vitanas anfangen.
Auf dass sich die Werte überall angleichen.
🤦🏼‍♂️

Ich bin für Handyverbot in der LIA!

🥳

Smileydeppenverbot!

Ich oute mich mal: Bin wahrscheinlich zu blöd, aber wofür steht LIA? Muss man das wissen?