Unsere Themenseiten

:

Polizei landet Volltreffer - Raketendiebe gestellt

Zwar ist die Aldi-Filiale in Jarmen zur Straßenseite hin gut beleuchtet - unter anderem durch die große Reklame. Doch nach hinten ist das Gelände dunkel und unübersichtlich. Nicht zum ersten Mal drangen wohl deshalb Einbrecher von dort auf das Gebäude vor.
Zwar ist die Aldi-Filiale in Jarmen zur Straßenseite hin gut beleuchtet - unter anderem durch die große Reklame. Doch nach hinten ist das Gelände dunkel und unübersichtlich.
Stefan Hoeft

Explosiver Kriminalfall in Jarmen: Mindestens drei junge Männer sind des Nachts übers Dach in einen Supermarkt eingestiegen, um sich mit Pyrotechnik einzudecken. Doch die Polizei verhagelte ihnen vorzeitig ihre Silvesterfete.

Wird die Jarmener Aldi-Filiale so langsam zum Daueranlaufpunkt für Polizei und Dachdecker? Diese Frage stellt sich nach einem erneuten Einbruch in das Geschäft. Und die Ordnungshüter hoffen, sie mit einem klaren "Nein" beantworten zu können. Schließlich konnten sie diesmal die Übeltäter samt Diebesgut stellen.

Doch danach hatte es zuerst gar nicht ausgesehen, als Verkäuferinnen am Sonnabend Morgen bei Arbeitsbeginn den Beutezug bemerkten. Und erschreckende Parallelen zu einem Fall nur rund zweieinhalb Wochen zuvor feststellten. Damals hatten sich die Täter nachts übers Dach Zutritt verschafft und ins Innere abgeseilt, nahmen fünf der gerade neu gelieferten Laptops mit.

Feuerwerk im Wert von 1200 Euro geklaut

Auch in der Nacht zu Sonnabend wählten die Ganoven diesen Weg, schließlich liegt der Aldi etwas zurückgesetzt von der Hauptstraße und die Rückfront samt Dach ist von vorn oder der Seite nicht einsehbar. Und offenbar schlug erneut keine Alarmanlage an. Diesmal ging es den Dieben um Paletten mit der Pyrotechnik, deren Verkauf am Wochenende startete. Offenbar griffen die Einbrecher beherzt zu, denn die Polizei beziffert den Wert der von ihnen eingesackten Raketen, Böllerbatterien und Knaller auf rund 1200 Euro.

Nach der Einbruchsmeldung am Morgen rückten nach einer Streife auch die Kriminalpolizei und ein Hundeführer mit seinem Tier an. Zwar nahm der vierbeinige Kollege eine Spur auf, doch am Ende führte nicht sie zu den mutmaßlichen Tätern, sondern wohl ein Hinweis einer Zeugin. Dank ihr und weiterer Ermittlungen konnten die Beamten in den Mittagsstunden zwei 20-Jährige und einen 24-Jährigen dingfest machen und bei ihnen das Diebesgut sicherstellen.

Weiterführende Links