SACHBESCHÄDIGUNG

Polizeirevier in Greifswald erneut attackiert

Zum wiederholten Mal ist der Neubau des Polizeireviers in Greifswald zum Ziel von Vandalismus worden. Die Ermittler gehen diesmal von 1000 Euro Schaden aus.
Eine Streifenwagenbesatzung bemerkte am Samstagmorgen die erneute Sachbeschädigung am Greifswalder Polizeirevier.
Eine Streifenwagenbesatzung bemerkte am Samstagmorgen die erneute Sachbeschädigung am Greifswalder Polizeirevier. © NIKOLAS-HOFFMANN - stock.adobe.com
Greifswald ·

Eine Streifenwagenbesatzung musste in Greifswald am Samstagmorgen feststellen, dass das neue Gebäude des Polizeihauptreviers erneut mit Sprühfarbe beschmiert worden ist. Wie die Beamten mitteilten, müssen die beiden schwarzen Graffiti ohne erkennbaren Schriftzug in der Nacht zuvor aufgetragen worden sein. Sie haben eine Größe von circa 1,80m x 1,20 m und 1,20 m x 1,15 m und befinden sich an der Außenfassade am Neubau. Erst im Juni war ein Brandanschlag auf das Gebäude verübt worden.

Der dieses Mal entstandene Sachschaden beläuft sich den Angaben zufolge auf circa 1000 Euro. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich an die Polizei in Greifswald unter der Telefonnummer 03834-5400, an die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Greifswald

zur Homepage