Bei dem Unfall auf der B110 ermittelt die Polizei auch wegen Unfallflucht.
Bei dem Unfall auf der B110 ermittelt die Polizei auch wegen Unfallflucht. ©-benjaminnolte---stock
Unfall

Rübenlaster rutscht in Straßengraben

Die B110 musste am Samstag für gut zwei Stunden gesperrt werden, weil ein Lkw geborgen werden musste. Dieser war am Morgen in die Botanik gerutscht.
Liepen

Auf der B110 zwischen Liepen und Neetzow ist Sonnabend ein LKW, der mit Zuckerrüben beladen war, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gerutscht. Wie die Polizei mitteilte, habe der 39-jährige Fahrer erklärt, dass ihm ein LKW entgegenkam, der nicht weit genug rechts gefahren sei und ein Ausweichmanöver notwendig gemacht habe.

Lesen Sie auch: Ein bisschen Winter und gleich viele Unfälle

Der Unfall-LKW kam nach Polizeiangaben im Straßengraben in Schräglage zum Stillstand. Personen wurde den Angaben zufolge nicht verletzt, der entstandene Sachschaden wird auf etwa 30.000 Euro beziffert. Der entgegenkommende Lkw habe sich von der Unfallstelle entfernt, deshalb werde auch wegen Unfallflucht ermittelt.

Bereits am Vortag Unfall mit Rübenlaster

Die Bergungsarbeiten dauerten von 14 bis 16.15 Uhr an, hieß es. In dieser Zeit sei die B110 voll gesperrt gewesen.

Auch interessant: ▶ Unfall auf B109 - Eine Frau tot, ein Mann schwebt in Lebensgefahr

Bereits am Freitagabend war auf der L 27 zwischen Voigtsdorf und Wendisch Baggendorf im Bereich Grimmen ein mit Rüben beladener LKW von der Fahrbahn abgekommen und im angrenzenden Feld stecken geblieben. Der Sachschaden wird hier auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

zur Homepage