GROßEINSATZ

Schwerer Unfall auf der B111 – viele Verletzte bei Züssow

Ein schwerer Unfall hat den Verkehr zwischen der Insel Usedom und der Autobahn A20 am Samstagnachmittag weitgehend lahmgelegt. Mehrere Hubschrauber waren im Einsatz.
Laut Polizei waren fünf Fahrzeuge bei dem Unfall auf der B111 involviert.
Laut Polizei waren fünf Fahrzeuge bei dem Unfall auf der B111 involviert. Tilo Wallrodt
Mehrere Schwerverletzte wurden in umliegende Kliniken gebracht.
Mehrere Schwerverletzte wurden in umliegende Kliniken gebracht. Tilo Wallrodt
Drei Hubschrauber waren vor Ort im Einsatz.
Drei Hubschrauber waren vor Ort im Einsatz. Tilo Wallrodt
Züssow ·

Auf der Bundesstraße 111 zwischen Gribow und Züssow ist am Sonnabend zu einem schweren Autounfall gekommen. Nach ersten Angaben der Polizei ereignete der sich gegen 15 Uhr. Die Lage vor Ort war auch Stunden nach dem Vorfall noch unübersichtlich. Mehrere Rettungshubschrauber und "eine Vielzahl an Rettungskräften" seien im Einsatz gewesen, hieß es von der Einsatzleitstelle der Polizei.

Mindestens elf Verletzte

Nach ersten Angaben seien fünf Fahrzeuge an dem Zusammenstoß beteiligt gewesen. Elf Menschen seien verletzt, einige davon schwer. Sie wurden per Hubschrauber in umliegende Krankenhäuser gebracht. „Zur Unfallursache können noch keine Aussagen getroffen werden”, hieß es in einer ersten Mitteilung der Polizei. Zum Unfallhergang und zur Schwere der Verletzungen gab es bis zum späten Abend keine weiteren Informationen der Einsatzkräfte.  hat die Polizei inzwischen weitere Informationen bekannt gegeben.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Züssow

zur Homepage