UNFALL IN VORPOMMERN

Schwerlast-Lkw in Graben gerutscht - Bergung abgeschlossen

In Völschow ist ein Schwerlasttransporter, der Windrad-Teile geladen hat, in einen Graben gerutscht. Das 130 Tonnen schwere Gefährt blockierte die Fahrbahn, die Bergung dauerte mehrere Stunden.
dpa
Der Fahrer eines Schwerlast-Lkw hat auf der alten B96 die Kontrolle über sein Gefährt verloren.
Der Fahrer eines Schwerlast-Lkw hat auf der alten B96 die Kontrolle über sein Gefährt verloren. Christopher Niemann
Gegen 15.30 Uhr am Montag war der Schwerlast-Transporter aus dem Straßengraben gehievt.
Gegen 15.30 Uhr am Montag war der Schwerlast-Transporter aus dem Straßengraben gehievt. Thomas Buth
Völschow.

Ein mehr als 50 Meter langer Schwerlast-Lkw ist auf der ehemaligen Bundesstraße 96 in Völschow (Kreis Vorpommern-Greifswald) verunglückt. Der hintere Teil des Sattelaufliegers liege im Straßengraben und könne nur mit schwerer Technik geborgen werden, sagte eine Polizeisprecherin am Montag in Neubrandenburg. Gegen 15.30 Uhr war die Bergung abgeschlossen. Die Straße war seit Sonntagabend komplett gesperrt.

Windrad-Teile transportiert

Nach ersten Ermittlungen hat der 130 Tonnen schwere Schwerlasttransporter riesige Teile einer Windkraftanlage geladen. Der 49-jährige Fahrer soll in einer engen Kurve die Kontrolle über das schwere Fahrzeug verloren haben. Die Straße gilt als Ausweichstrecke zur Autobahn 20 zwischen Neubrandenburg und Jarmen. Verletzt wurde niemand, die Höhe des Schadens ist noch unklar.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Völschow

zur Homepage