BIER, BRATWURST, ANMELDUNG

Schwesig und Scholz in der Anklamer Nikolaikirche

Wahlkampf volksnah: Vizekanzler Scholz und Ministerpräsidentin Schwesig laden zu Bratwurst und Bier in Anklam ein. Dazu laden noch zwei andere SPD-Kandidaten mit ein.
Noch immer hoffen die Anklamer auf weitere Fördermittel für die Nikolaikirche: Kann daran der Wochenendbesuch von Fi
Noch immer hoffen die Anklamer auf weitere Fördermittel für die Nikolaikirche: Kann daran der Wochenendbesuch von Finanzminister Olaf Scholz und Ministerpräsidentin Manuela Schwesig vielleicht bald was ändern? Kay Nietfeld/Jens Büttner/NK-Archiv
Anklam ·

Schon in den vergangenen Jahren hat die Anklamer Nikolaikirche samt dem geplanten Großprojekt Ikareum vor allem in Wahlkampfzeiten Politprominenz angelockt. Ob SPD-Haushaltspolitiker Johannes Kahrs oder die Kulturstaatsministerin Monika Grütters – sie alle gaben sich hier quasi schon die Klinke in die Hand.

Am Nachmittag in Anklam

Nicht ohne guten Grund: Immerhin braucht es für die Umsetzung des Projektes weiterhin finanzielle Unterstützung im zweistelligen Millionenbereich. Nun hat sich bereits am Samstag wieder hochrangiger Besuch angekündigt. Bundesfinanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz kommt am Nachmittag zusammen mit MV-Ministerpräsidentin und SPD-Landes-Chefin Manuela Schwesig an die Peene und in die Nikolaikirche.

Dass Schwesig sich zuletzt im vergangenen Jahr vor Ort klar für das Ikareum aussprach, dürfte da manchem Anklamer noch in den Ohren klingen. Nur ist die Gesamtfinanzierung des Projektes auch aktuell noch nicht gesichert. Während erste Bauschritte bereits angeschoben werden konnte, stehen belastbare Förderzusagen etwa für die neue Turmhaube weiterhin in den Sternen.

Daran wird wohl auch der Besuch am Wochenende nichts ändern. Beide Politiker seien klar in ihrer Parteifunktion vor Ort und wollen sich ein Bild von dem Großvorhaben machen, heißt es. Auf millionenschwere Förderschecks dürfen die Anklamer zumindest bei diesem Termin damit eher nicht hoffen.

Freibier, Bratwurst, Anmeldung

Wer mit den beiden hochrangigen Sozialdemokraten jedoch ins Gespräch kommen möchte und dabei noch ein Freibier und eine Bratwurst gut vertragen kann, ist dafür auch als Otto-Normal-Bürger ab 16.30 Uhr dort gut aufgehoben. Vorpommern-Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD) und SPD-Direktkandidat für den Wahlkreis 29, Marcel Falk, laden dann zum Grillnachmittag ein.

Beide betonen: „Wir kommen nicht nur raus, wenn Wahlen sind, sondern machen den Menschen dauerhaft ein Angebot. Die enorme Resonanz zeigt, wie groß das Interesse ist. Das ermutigt uns immer wieder und spornt an, ganz offene Bürgerforen zu organisieren.“

Aufgrund der aktuellen Hygieneregeln sei jedoch eine vorherige Anmeldung per E-Mail an [email protected] erforderlich.

Mehr lesen: SPD führt in Mecklenburg, AfD in Vorpommern

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage