KONTAKTBESCHRÄNKUNGEN

So erfolgreich war die DDR bei der Virusbekämpfung

Berufspendler mussten daheim bleiben, Einrichtungen wie Gaststätten waren geschlossen, Familien konnten sich nicht sehen. Klingt bekannt und aktuell? Liegt aber fast 40 Jahre zurück.
Solche Tafeln forderten, wegen der Gefahr die Seuche einzuschleppen, an vielen Betriebstoren zum Desinfizieren des Schuhwerkes
Solche Tafeln forderten, wegen der Gefahr die Seuche einzuschleppen, an vielen Betriebstoren zum Desinfizieren des Schuhwerkes auf.
Anklam ·

Das Wort „Lockdown“ war 1982 zumindest in Vorpommern noch nicht so gebräuchlich – drastische Maßnahmen, um eine Krankheit einzudämmen, gab es aber auch damals schon. In dem Jahr kam es zu einem der letzten großen Ausbrüche der Maul- und Klauenseuche (MKS) in der DDR. Betroffen davon waren...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage