ENERGIEWENDE

Solar-Investoren heiß auf Anklamer Umland

Solarpaneele, so weit das Auge reicht, statt Ackerland: Solar-Investoren wollen im Anklamer Land immer öfter Fuß fassen. Doch nicht immer geht das gut, wie ein Fall in Thurow zeigt.
Auf diesem Feld am Ortsrand von Thurow sollte ein circa 60 Hektar großer Solarpark entstehen. Die Pläne dafür
Auf diesem Feld am Ortsrand von Thurow sollte ein circa 60 Hektar großer Solarpark entstehen. Die Pläne dafür liegen erst einmal auf Eis. Mareike Klinkenberg
Thurow ·

Solarparks sind derzeit in vielen Gemeinden im Landkreis Vorpommern-Greifswald ein Gesprächs- und Streitthema. So zog ein Investor für ein Solarkraftwerk nahe Stretense nach heftiger Kritik von Anwohnern und Bedenken von Anklamer Stadtvertretern seinen Antrag zunächst einmal zurück. Andernorts sind es Gemeinderäte, die der großflächigen Umnutzung von Agrarland den Riegel...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Thurow

zur Homepage