Tim Cieslak führt mit dem SV Murchin/Rubkow weiterhin die Kreisoberliga-Tabelle an.
Tim Cieslak führt mit dem SV Murchin/Rubkow weiterhin die Kreisoberliga-Tabelle an. Stefan Justa
Stephan Rosenow (Nr. 17) sorgte beim Auswärtserfolg der Murchiner in Nadrensee mit dem Treffer zum 4:0 für die Voren
Stephan Rosenow (Nr. 17) sorgte beim Auswärtserfolg der Murchiner in Nadrensee mit dem Treffer zum 4:0 für die Vorentscheidung. Stefan Justa
Kreisoberliga

Spitzenreiter Murchin/Rubkow lässt nichts anbrennen

Das Team von Spielertrainer Philipp Wegner führt die Tabelle auch nach dem 15. Spieltag vor dem BSV Forst Torgelow an.
Vorpommern

Die Formkurve zeigt nach oben: Auch wenn sich die Kreisoberliga-Fußballer der zweiten Anklamer Männer-Mannschaft am Wochenende beim FC Einheit Strasburg mit 0:3 (0:2) geschlagen geben mussten, konnten sie sich im Vergleich zu ihren jüngsten Auftritten steigern.

Lesen Sie auch: Verband reduziert Schiri-Kontingent der Kreisoberliga

Der SV Ducherow kam auf eigenem Rasen gegen Gützkow nicht über ein 1:1-Remis hinaus, während Spitzenreiter SV Murchin/Rubkow in Nadrensee seiner Favoritenrolle gerecht wurde.

Grün-Weiß Nadrensee – SV Murchin/Rubkow 0:5 (0:3)

Beim abstiegsbedrohten Tabellenzehnten legten die Murchiner bereits im ersten Durchgang den Grundstein für den verdienten Auswärtserfolg. Rio Grimm erzielte in der 15. Minute den Führungstreffer der Gäste, die ihren Vorsprung in der 36. Minute durch ein Tor von Leonardo Peter auf 2:0 ausbauten.

Spielertrainer Philipp Wegner gelang kurz vor der Pause das 3:0. Nach dem Seitenwechsel sorgten Stephan Rosenow (62.) und Lukas Rieck (90.) für die beiden weiteren Treffer des Spitzenreiters, der auch nach dem 15. Spieltag einen Punkt Vorsprung auf Verfolger BSV Forst Torgelow hat. Für die Murchiner war es der zehnte Punktspielsieg in dieser Saison.

FC Einheit Strasburg – VFC Anklam II 3:0 (2:0)

„Wir haben in den ersten 15 Minuten überragend begonnen, konnten uns aber nicht mit der Führung belohnen“, blickt VFC-Trainer Marco Hartmann zurück. Seine Elf geriet in der 21. und 29. Minute nach zwei Standards der Gastgeber ins Hintertreffen.

Mehr lesen: Anklamer Torhüter trifft doppelt

„Ich kann meiner Mannschaft, was das Kämpferische betrifft, absolut keinen Vorwurf machen. In unserer Situation ist es aktuell leider so, dass unsere Fehler von den Gegnern eiskalt bestraft werden und wir immer wieder Rückständen hinterherlaufen müssen“, so der Anklamer. Den dritten Gegentreffer kassierten die Kicker um Mannschaftskapitän Eric Hartmann in der 83. Minute per Sonntagsschuss.

SV Ducherow – SV Gützow 1:1 (0:0)

Die Zuschauer sahen in Ducherow einen eher müden Kreisoberliga-Kick: „Gützkow war schwach, wir ganz genauso. Es ist ein chancenarmes Spiel auf unterem Niveau gewesen“, sprach SVD-Trainer Martin Weitmann nach Spielende von einem leistungsgerechten Unentschieden: „Es lief spielerisch nicht viel zusammen. Wir hatten den Sieg nicht verdient, Gützkow aber auch nicht.“

Die Gäste gingen in der 56. Minute mit 1:0 in Führung. Diese konnte Andre Winter kurz vor dem Abpfiff ausgleichen. Nächster Gegner der Ducherower ist am Freitag ab 19.30 Uhr auswärts Aufsteiger VFC Anklam II.

zur Homepage