:

Straßenverkehrsamt schließt für drei Tage

Das Straßenverkehrsamt hat seinen Sitz in der Spantekower Landstraße. Noch. Denn nun steht der Umzug unmittelbar bevor.
Das Straßenverkehrsamt hat seinen Sitz in der Spantekower Landstraße. Noch. Denn nun steht der Umzug unmittelbar bevor.
Carsten Schönebeck

Alles neu macht nicht nur der Mai, sondern auch der Oktober. Deswegen zieht eine Behörde in Anklam auch um.

Das Straßenverkehrsamt zieht ins Bausinger-Haus an der Friedländer Straße um. Wie der Kreis mitteilt, schließen Führerscheinstelle und Zulassungsstelle daher von Mittwoch, 21. Oktober, bis einschließlich Freitag, 23. Oktober. Auch andere Anliegen können an den drei Tagen nicht erledigt werden.

In dieser Zeit können sich die Bürger jedoch an den Standort in Pasewalk an der Kürassierkaserne wenden, der an den drei Tagen von 8.30 Uhr bis 12 Uhr und Donnerstag auch von 13 bis 16 Uhr geöffnet ist. „Wir bitten um Verständnis, wenn es an diesen drei Anklamer Umzugstagen am Standort Pasewalk zu längeren Wartezeiten kommen kann“, betont der Leiter des Straßenverkehrsamtes, Peter Weirauch. 

In den neuen Räumen des Straßenverkehrsamts werden die Bürger zukünftig wohl nicht mehr allzu lange warten müssen, da ein Kassenautomat zur Verfügung stehen wird. „Ähnlich wie an einem Parkscheinautomaten können hier sämtliche zu zahlende Beträge des Straßenverkehrsamtes per Kassenkarte bezahlt werden“, erklärt Weirauch.

Ab Montag, den 26. Oktober, ist es dann soweit und die Mitarbeiter in Anklam stehen den Bürgern wieder zu den üblichen Sprechzeiten zur Verfügung.