NATURSCHUTZ-KONFLIKT

Tödliche Fallen in Vorpommerns Biber-Paradies

Früher fast ausgestorben, ist der Biber in großer Zahl zurück. Und mit ihm Baumschäden, Staudämme und Überschwemmungen. Das passt nicht jedem, Dämme werden zerstört und Biber getötet.
Der Tatort: Mitte Januar wurde hier ein Biber mit einer Totschlagfalle getötet. Bereits vor Weihnachten wurde der Damm au
Der Tatort: Mitte Januar wurde hier ein Biber mit einer Totschlagfalle getötet. Bereits vor Weihnachten wurde der Damm aufgeschlitzt. Dabei ist ein Teil des Weges abgebrochen. Philipp Schulz
Der getötete Biber im Januar in einer Falle in der Nähe der Swinow südlich von Karlsburg.
Der getötete Biber im Januar in einer Falle in der Nähe der Swinow südlich von Karlsburg. Axel Buhl/Nabu/dpa
Naturschutzwart Wolfram Otto in seinem Gebiet. Er schaut, wie es dem 50 Meter langen Damm bei Jägerhof geht. Auch der wur
Naturschutzwart Wolfram Otto in seinem Gebiet. Er schaut, wie es dem 50 Meter langen Damm bei Jägerhof geht. Auch der wurde bereits mehrfach mutwillig zerstört. Philipp Schulz
Der Biber ist für Forstwirte ein Problem. Angenagte Bäume bringen keinen Profit.
Der Biber ist für Forstwirte ein Problem. Angenagte Bäume bringen keinen Profit. Philipp Schulz
Vorpommern ·

Totschlagfalle, Fangeisen, Tellereisen und Totfangfalle – diese „Werkzeuge“ sind genauso martialisch, wie sie klingen. Schwere Eisenbügel in allen erdenklichen Größen, die zuschnappen, wenn das zu tötende Tier etwa einen entsprechend platzierten Köder fressen will. Was wie ein Relikt aus vergangenen Zeiten anmutet, ist in Mecklenburg-Vorpommern erlaubt.

Weitere Einschränkungen gibt es kaum. Allein...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Vorpommern

zur Homepage