Unfall auf B109

Lkw rauscht auf Vordermann - Fahrer eingeklemmt

Bei dem Unfall auf der B109 zwischen Anklam und Greifswald ist ein Lkw auf einen anderen aufgefahren. Als Ursache wird ein zu geringer Sicherheitsabstand vermutet.
Der Unfall, der sich heute früh auf der B 109 zwischen Anklam und Greifswald ereignete, sorgte für eine zeitweise Vo
Der Unfall, der sich heute früh auf der B 109 zwischen Anklam und Greifswald ereignete, sorgte für eine zeitweise Vollsperrung der Bundesstraße. Tilo Wallrodt
Wrangelsburg

Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Pendlerverkehr kam es am Dienstagvormittag auf der B109 zwischen Anklam und Greifswald auf der Höhe von Wrangelsburg (Landkreis Vorpommern-Greifswald). Grund war ein Unfall gegen 6.30 Uhr, bei dem ein Lkw auf einen anderen aufgefahren war.

Sicherheitsabstand missachtet

Als Unfallursache wurde zunächst ein zu geringer Sicherheitsabstand angegeben. Wie die Polizei informierte, wurde der Fahrer des hinteren Lkw dabei zwar eingeklemmt, aber nicht verletzt. Der Sachschaden wurde mit 40.000 Euro angegeben. Unter anderem wegen der Bergungsarbeiten musste die Bundestraße zeitweise voll gesperrt werden. Seit etwa 11 Uhr sei die Strecke aber wieder befahrbar, informierte die Polizei.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Wrangelsburg

zur Homepage