Die nächsten Sparkassenmitarbeiter treffen Ducherower Kunden künftig erst in Anklam an. Auch die Volksbank fähr
Die nächsten Sparkassenmitarbeiter treffen Ducherower Kunden künftig erst in Anklam an. Auch die Volksbank fährt in dem Ort ihr Angebot zurück. Anne-Marie Maaß
Ländlicher Raum

Volksbank und Sparkasse streichen Service

Was die Volksbank Vorpommern und die Sparkasse Vorpommern in Ducherow als gelungene Kooperation begrüßen, heißt unterm Strich für die Bankkunden weniger Service vor Ort.
Ducherow

Dass sich die Banken nach und nach in der Fläche zurückziehen, können Kunden in Vorpommern schon länger beobachten. Auch in Ducherow will ein Geldinstitut nun sein Angebot weiter zurückfahren und die Volksbank Vorpommern ihre eigene Selbstbedienungsstelle schließen.

Bargeld sollen die Kunden dennoch bekommen

Zumindest an Bargeld sollen die Volksbank-Kunden aber weiter vor Ort gelangen können, hier hilft künftig eine Zusammenarbeit mit der Sparkasse Vorpommern. Diese stellt künftig ein Selbstbedienungsangebot, das von Kunden beider Banken genutzt werden kann. Denn auch die Sparkasse dünnt im Zuge der Kooperation ihr bisheriges Angebot in Ducherow aus. So wird aus der bisherigen Servicefiliale, die an zwei Öffnungstagen pro Woche mit Mitarbeitern besetzt war, nur noch ein Selbstbedienungsangebot.

Auch interessant: Sparkasse führt Negativzins für Privatkunden ein

Verkauft wird der Schritt von den Bankenchefs dagegen als durchweg positiv: „Die Volksbank und die Sparkasse als regionale Kreditinstitute schaffen mit der Zusammenarbeit in Ducherow einen echten Nutzen für die Kunden. Dadurch ist es uns möglich, den Standort weiterhin zu erhalten“, erklärt Ulrich Wolff, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorpommern, in einer Pressemitteilung. Michael Hietkamp, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Vorpommern ergänzt: „Ich freue mich, dass wir mit Hilfe der Sparkasse nach dem Verkauf unseres Hauses eine gute Lösung zur Aufrechterhaltung der Bargeldversorgung für unsere Mitglieder und Kunden finden konnten.”

Auch interessant: Landkreis rudert bei Impfpflicht-Ankündigung zurück

Dabei stelle die Sparkasse die benötigte Technik zur Verfügung, die Volksbank übernehme die Kosten für ihre Kunden. Beide Geldinstitute begründen den Schritt mit einem geänderten Kundenverhalten und eine gesunkene Nutzung vor Ort. Die SB-Filiale in der Hauptstraße 65 in Ducherow soll ab sofort zur Verfügung stehen. Die Volksbankfiliale schließt zum 20. Februar.

zur Homepage