:

Vorpommern erlebt sein blaues Wunder!

An der blauen Pracht kann sich Hobby-Gärtnerin Monika Ulrich gar nicht sattsehen.
An der blauen Pracht kann sich Hobby-Gärtnerin Monika Ulrich gar nicht sattsehen.
Anne-Marie Maaß

Ein wahres Prachtexemplar von einer Hortensie blüht neben der Haustür von Monika und Max Ulrich in Neuenkirchen. Die beiden geben Tipps, wie auch aus Ihrer Hortensie eine Mega-Hostensie wird.

Derzeit blüht die rund zwei Meter große blaue Hortensie von Max und Monika Ulrich aus Neuenkirchen in voller Pracht. Rund 550 einzelne Blüten seien es, schätzt Monika Ulrich. Hinter den vollen blauen Blüten steckt jahrelange Pflege.

Da hat Monika Ulrich einige Tipps für andere Gartenliebhaber parat: Zunächst wurde die Pflanze nicht einfach so in die Erde gepflanzt, sondern in einen großen Maurertuppen mit Löchern für die Wurzeln gesetzt. Gefüllt wurde dieser mit Torfboden, denn den mag die Blume besonders gern.

Regen- statt Leitungswasser

Statt des kalkhaltigen Leitungswassers bekommt die Hortensie gieskannenweise Regenwasser - während der heißen Tage im Sommer rund 20 Liter alle zwei Tage.

Damit die Blüten ihre leuchtende blaue Farbe annehmen, gibt Monika Ulrich zwei Mal in der Woche eine bestimmte Mischung von sogenanntem "Hortensienblau" dem Gießwasser zu. So werden die Blüten nicht zartrosa, sondern eben leuchtend blau. Ansonsten werde die Pflanze nur zwei Mal im Jahr gedüngt.