Unfall

Warum steht denn da ein Auto auf dem Acker bei Pelsin?

Für den Fahrer des Unfallwagens blieb es bei dem Schrecken und der Frage: Wie kommt das Unfallauto jetzt wieder vom Feld?
Anne-Marie Maaß Anne-Marie Maaß
Das Fahrzeug steht am Rande der B 197 nahe Pelsin. Wann es abgeschleppt wird, ist noch unklar.
Das Fahrzeug steht am Rande der B 197 nahe Pelsin. Wann es abgeschleppt wird, ist noch unklar. ZVG
1
SMS
Pelsin.

Was ist denn da passiert? – das fragte sich wohl so mancher Autofahrer, der in den vergangenen Tagen zwischen Anklam und Friedland auf der Bundesstraße 197 unterwegs war. Zwischen Pelsin und Stretense hat ein Autofahrer einen eher ungewöhnlichen Abstellort für sein Fahrzeug gefunden. Der dunkelblaue BMW steht dort nämlich auf dem Acker. Vorausgegangen sei dem Missgeschick ein geplatzter Reifen, erklärt Denise Lemke, Pressesprecherin der Anklamer Polizei. Das kaputte Rad ließ den Wagen von der Fahrbahn ab- und erst am Rad des Feldes zum Stehen kommen. Passiert sei dem Fahrer dabei zum Glück nichts, so die Polizei. Er kam unverletzt davon und hat wohl nur einen ordentlichen Schrecken erfahren.

Der Abtransport des Unfallwagens gestalte sich nun jedoch wohl schwieriger als gedacht. Durch den weichen Untergrund sei es bislang noch nicht möglich gewesen, das Fahrzeug zu bergen. Den entstandenen Schaden am Auto schätzt die Polizei auf rund 1500 Euro ein.

Kommentare (1)

Einmal mehr betätigt sich der NK als Tippgeber.