Zum Saisonstart des Wasserwanderrastplatzes an der Peene mit Musik und Kulinarik blieb trotz wechselhaftem Aprilwetters kaum e
Zum Saisonstart des Wasserwanderrastplatzes an der Peene mit Musik und Kulinarik blieb trotz wechselhaftem Aprilwetters kaum ein Platz am Stolpe Hafen leer. Mareike Klinkenberg
Die beiden Pächter Tobias Oertel und Frank Bretzke freuen sich auf die anstehende Saison und haben einige neue Angebote f
Die beiden Pächter Tobias Oertel und Frank Bretzke freuen sich auf die anstehende Saison und haben einige neue Angebote für die Gäste des Stolper Hafens angeschoben. Mareike Klinkenberg
Noch sind die meisten Liegeplätze leer, aber mit den steigenden Temperaturen werden auch immer mehr Boote zu Wasser gelas
Noch sind die meisten Liegeplätze leer, aber mit den steigenden Temperaturen werden auch immer mehr Boote zu Wasser gelassen. Je nach Wetterlage ist von jetzt auch der Hafenimbiss jeden Tag geöffnet. Mareike Klinkenberg
Tourismus im Peenetal

Wasserwanderer können in die neue Saison starten

Die Bootstouristen waren zum Saisonauftakt am Stolper Hafen eher noch in der Minderheit, dafür kamen aber viele, die den Rastplatz gerne wegen der tollen Atmosphäre ansteuern.
Stolpe an der Peene

Es war ein reges Kommen und Gehen am Sonntag zum Saisonstart am Stolper Hafen. Die rund 50 Sitzplätze waren jedoch die meiste Zeit besetzt, zahlreiche Ausflügler wollten ein erstes Getränk oder eine Wurst am Hafenimbiss genießen.

Dazu gab es wie angekündigt Livemusik. Auch die Rechnung, diese Veranstaltung mit einer Spendenaktion zu verbinden, die den ukrainischen Geflüchteten aus der Nachbargemeinde Neetzow zugutekommt, scheint aufgegangen. Rund 800 Euro konnten an diesem Tag gesammelt werden, bestätigt Stolpes Bürgermeister und Mitorganisator Marcel Falk.

Lesen Sie auch: Geflüchtete Familien im Neetzower Schloss angekommen

Boote kommen in nächsten Tagen ins Wasser

Tobias Oertel und Frank Bretzke, die Pächter des Wasserwanderrastplatzes, sind ebenfalls zufrieden mit der Resonanz auf den ersten Tag ihrer nun zweiten Saison in Stolpe. Sie rechnen fest damit, dass sich mit den steigenden Temperaturen auch immer mehr Bootstouristen und Peenetalentdecker auf ihrem Wasserwanderrastplatz einfinden werden.

Auch die Boote, die in Stolpe ihren Heimathafen haben, würden in den nächsten Tagen und Wochen zu Wasser gelassen, so die beiden. In welchem Tempo sich das gestaltet, hängt meistens vom Wetter ab.

Imbiss über Ostern geöffnet

Über die Osterfeiertage wollen sie auf jeden Fall auch den Hafenimbiss für Gäste öffnen und ansonsten sind sie auch täglich ab der Mittagszeit vor Ort, denn es gibt noch einiges vorzubereiten. So wollen sie ab Mitte Mai Kajaks für ein bis zwei Personen zur Vermietung bereitstellen. Von der Anzahl her würden die sogar für ganze Schulklassen reichen, stellen Oertel und Bretzke in Aussicht. Hinzukommen werden auch Stand-Up-Paddle-Boards.

Den kleinen Hafenshop haben die Pächter in den letzten Wochen schon umgestaltet. Dort soll es künftig alles geben, was die Camper und Bootstouristen so brauchen. Die Küche ihres Hafenimbiss werden sie in den nächsten Tagen und Wochen in Angriff nehmen. Die soll umgebaut werden, damit sie künftig ihr Speisenangebot noch um ein paar Leckereien erweitern können.

https://hafenstolpe.de/

zur Homepage