In Konsages rückten die Jugendwehren aus Klein Bünzow und Groß Polzin gemeinsam an.
In Konsages rückten die Jugendwehren aus Klein Bünzow und Groß Polzin gemeinsam an. Anne-Marie Maaß
Die Halle des Agrarbetriebes wurde zuvor vernebelt, um den Einsatz noch echter wirken zu lassen.
Die Halle des Agrarbetriebes wurde zuvor vernebelt, um den Einsatz noch echter wirken zu lassen. Anne-Marie Maaß
Auch bei der Jugend sitzen vor Ort schon die Handgriffe.
Auch bei der Jugend sitzen vor Ort schon die Handgriffe. Anne-Marie Maaß
Der Löscheinsatz war einer Höhepunkte beim Berufsfeuerwehrtag.
Der Löscheinsatz war einer Höhepunkte beim Berufsfeuerwehrtag. Anne-Marie Maaß
Fast 20 Kinder nahmen an der Übung in Konsages teil.
Fast 20 Kinder nahmen an der Übung in Konsages teil. Anne-Marie Maaß
Berufsfeuerwehrtag

Wenn der Feuerwehr-Nachwuchs den Bürgermeister rettet

Schlafen im Feuerwehrhaus und dann immer wieder Einsätze verschiedenster Art – für den Feuerwehr-Nachwuchs aus Groß Polzin fingen die großen Ferien gleich aufregend an.
Groß Polzin

Einen ganzen Tag lang wie bei der richtigen Feuerwehr zum 24-Stunden-Dienst ins Feuerwehrhaus einziehen? So haben für die Kids der Jugendfeuerwehr in Groß Polzin die Ferien begonnen. Am Freitagabend ging das Abenteuer „Berufsfeuerwehrtag” für sie los – mit allem, was dazu gehört.

Lesen Sie auch: Ganz junge Feuerwehr besteht Feuerprobe mit Bravour

So jagte gleich bis in den Abend hinein ein Einsatzszenario das nächste. Besonders spektakulär war dabei der fingierte Brand auf dem Gelände von Landwirt Hartmut Meyer in Konsages. Hier wurde zur Simulation einer Rettungssituation extra die Betriebshalle vernebelt.

Einen ganzen Tag im Dauereinsatz

Dies war zudem einer von insgesamt zwei Einsätzen, die die Groß Polziner zusammen mit der Feuerwehr und der Jugend aus Klein Bünzow absolvierten. Und während die Jugend fleißig das Löschen übte, konnten auch die aktiven Kameraden ihre Rückschlüsse etwa zur Löschwasserversorgung in dem Dorf ziehen. Auch die rund 20 Kinder beider Wehren hatten vor Ort nicht nur allerhand zu tun, sondern auch ordentlich Spaß.

Mehr lesen: Großbrand bei Autoverwertung Groß Polzin

K.o. und zufrieden ging so auch am späten Nachmittag des Samstags dann der Berufsfeuerwehrtag nach weiteren zahlreichen Einsätzen zu Ende. „Die Kinder haben gleich gefragt, wann wir das nächste Mal einen solchen Tag machen”, sagt Jugendwart Theo Grabowski. Die Freude des Nachwuchses war dann auch den hohen Organisationsaufwand allemal wert.

Durchweg zufrieden zeigt sich auch der Polziner Wehrführer Robert Volkmann. „Ein großes Dankeschön geht an alle Helfer, die in der Vorbereitung aktiv waren – sowohl bei der Feuerwehr als auch an das Wasserschloss Quilow und Agrar Meyer für die Mithilfe”, sagt er. Auch die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Klein Bünzow sei durchweg positiv gewesen.

Gute Zusammenarbeit der Jugendwehren

Das klappe schon bei den Erwachsenen gut und habe sich nun auch bei der Jugend als Zeichen für die Kameradschaft und Zusammenhalt zwischen den beiden Ortswehren bewiesen, ergänzt der Feuerwehrchef und lobt zudem noch die eigene Gemeinde für die Unterstützung.

Wobei man dort in der aktiven Arbeit der eigentlich noch recht jungen Jugendfeuerwehr eigene Vorteile sieht: „Es spricht für die Gemeinde, eine so aktive und engagierte Truppe vor Ort zu haben, auf die wir stolz sind und die auch den Kindern eine tolle Freizeitbeschäftigung bietet”, sagt Bürgermeister Sebastian Hornburg, der im Übrigen selbst Part einer Übung war und am Freitagabend als hilflose Person von den Kids gerettet werden musste.

 

zur Homepage