Leitungsposten

Wer schnappt sich den Chefsessel im Anklamer Bauamt?

Die nächsten Millionenbauprojekte liegen in Anklam schon in der Schublade. Allerdings ist noch unklar, wer sie umsetzen soll. Zunächst steht eine wichtige Personalentscheidung an.
Auch der Umbau des Ikareums fällt in den Arbeitsbereich des neuen Bau-Chefs. Mit dem Projekt sollen Anklam und die Region
Auch der Umbau des Ikareums fällt in den Arbeitsbereich des neuen Bau-Chefs. Mit dem Projekt sollen Anklam und die Region vorangebracht werden. Anne-Marie Maaß
Die Fachbereichsleitung im Anklamer Bauamt soll zum Jahresende neu besetzt werden.
Die Fachbereichsleitung im Anklamer Bauamt soll zum Jahresende neu besetzt werden. Anne-Marie Maaß
Anklam

Es ist ein wichtiger Postenwechsel im Anklamer Rathaus: Zum Jahresende gilt es, die Leitung des Bauamtes neu zu besetzen. Dann tritt die bisherige Verwaltungschefin für diesen Bereich, Sylvia Thurow, ihren wohlverdienten Ruhestand an. Nachdem die Stellenausschreibung für den Leitungsposten zunächst eher schleppend verlief, fanden sich im Oktober dann doch noch Bewerber und Bewerberinnen auf die Stelle.

Ausschuss entscheidet am Donnerstag

In der vergangenen Woche wurden die potenziellen Anwärter zum Gespräch eingeladen. Die anschließende Auswahl der Verwaltungsspitze erfolgte einstimmig, erklärt Bürgermeister Michael Galander. Das letzte Sagen über eine Einstellung hat jedoch der Anklamer Hauptausschuss. Der kommt nun eigens zur Stellenvergabe am Donnerstag in einer außerordentlichen Sitzung zusammen.

Mehr lesen: Generationenwechsel - Chefwechsel im Anklamer Bauamt wird vorbereitet

Der Beschluss wird – wie bei Personalangelegenheiten üblich – in nichtöffentlicher Sitzung gefasst. Auch Michael Galander bleibt bei Details zum Kandidaten oder der Kandidatin ungewohnt schweigsam. Angaben zu Herkunftsort oder Geschlecht wolle er erst nach dem gefassten Hauptausschussbeschluss machen. Das gebiete der Respekt allen Bewerben gegenüber, so der Rathauschef. Der oder die Auserwählte soll zudem dann am Freitag über das Votum informiert werden.

Alle Bewerber erfüllen geforderten Fähigkeiten

Gesagt werden könne jedenfalls schon, dass es auf die Stelle keine hausinterne Bewerbung gab, so Galander. In jedem Fall wird also auch noch mit einer Übergangszeit für den Antritt der neuen Bauamtsleitung zu rechnen sein. Mit den Auswahlmöglichkeiten zeigt sich Galander relativ zufrieden. Natürlich hätte man sich schon mehr als fünf Bewerber erhofft, gibt er zu. Allerdings hätten alle Bewerbungen die fachlich geforderten Fähigkeiten erfüllt.

Auch interessant: Große Bauprojekte der Stadt Anklam nicht ohne große Probleme

Insofern könne sich die Stadt Anklam wohl noch glücklich schätzen über die dann doch erfolgreiche Stellenausschreibung. Zumal für die Stelle der Bauamtsleitung der Konkurrenzkampf auch mit der freien Wirtschaft durchaus groß ist. „Wir können keine Beamtenstelle bieten. Gleichzeitig lässt sich in Führungspositionen mit einer entsprechenden Ausbildung in der Privatwirtschaft mitunter mehr Geld verdienen”, weiß der Bürgermeister.

Ikareum, Peeneufer und Nikolaikirche im Bau

Die Stadt könne da ihrerseits nur mit einem Posten im öffentlichen Dienst werben – und mit großen Aufgaben. Die gilt es im städtischen Bauamt nach wie vor in den kommenden Jahren zu bewältigen. So stehen die großen Umbauarbeiten in der Nikolaikirche hin zum Ikareum noch aus, mit dem Masterplan fürs Anklamer Peeneufer sind ebenfalls große Visionen für die nächsten Jahrzehnte gesteckt, gleiches gilt im Zusammenspiel mit den beiden großen Vermietern in der Südstadt. Vor Millionensummen sollte man an dieser Stelle also ganz sicher keine Angst haben.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Anklam

zur Homepage