POLIZEI FRAGT BÜRGER

Wie sicher fühlen sich die Menschen in Vorpommern?

Die Polizei fragt Bürger, wie sicher sie sich im Landkreis fühlen und ob sie mit der Arbeit der Beamten zufrieden sind. Das gab es in MV noch nie.
Gunnar Mächler Foto: Holger Schacht
Gunnar Mächler ist Leiter der Polizeiinspektion Anklam und machte sich stark für die Befragung. Holger Schacht
Vorpommern.

Ab kommenden Montag bekommen 3100 Bürger im Landkreis Vorpommern-Greifswald Post von der Polizei. Thema ist das Sicherheitsgefühl und die Zufriedenheit über die Arbeit der Strafverfolgungsbehörde. Rund 30 Fragen warten auf Antworten. Etwa, wie sich jeder Einzelne vor Kriminalität schützt. Oder, wie gut die Polizei in der Verbrechensaufklärung arbeitet. Gunnar Mächler, Leiter der Polizeiinspektion Anklam, machte sich stark für die Befragung, mit der MV Neuland betritt. „Zwei Studien aus den Jahren 2015 und 2018 ergaben in einem Nebenaspekt, dass sich Bürger bei uns grundsätzlich sicher fühlen, aber nicht ganz so sicher wie in anderen Regionen. Warum das so ist, das wollen wir jetzt rausfinden. Denn Unsicherheit vermindert die Lebensqualität“, sagt er.

Menschen leben hier weniger gefährlich

Statistisch leben die Menschen in Vorpommern-Greifswald weit weniger gefährlich als anderswo. Pro 100 000 Einwohner gab es hier im vergangenen Jahr 6350 Strafanzeigen. Das sind 200 weniger als im Bundesdurchschnitt. Die Zahl der Straftaten im Landkreis sank sogar von 18 000 (im Jahr 2013) auf 15 240 (in 2019). Mächler will mit der Befragung auch mehr über das Erscheinungsbild der Beamten wissen und über ihre Motivation: „Ich erwarte, dass der aktuelle Fall für jeden Polizisten der Wichtigste ist, an dem er arbeitet.“

Die Beantwortung des Fragebogens (sechs Seiten), der maschinell ausgelesen wird, ist freiwillig, kostenlos und anonym. „Gut wäre es, wenn die Befragten ihre Stadt oder den Amtsbereich ankreuzen würden. Das erleichtert uns die Suche nach neuen Schwerpunkten, bei denen wir eingreifen müssen. Wir werden mit den gewonnenen Daten selbstkritisch umgehen“, sagt der Leitende Polizeidirektor. Ab Montag ist bei Fragen eine Telefon-Hotline geschaltet: 03971-2513040 (montags bis freitags, jeweils 13 bis 17 Uhr).

Mehr lesen: Schüler und Lehrer müssen in Anklam in Quarantäne

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Vorpommern

Kommende Events in Vorpommern (Anzeige)

zur Homepage