TONNENSCHWERE BEUTE

Windpark in Völschow von Dieben heimgesucht

Schwere Jungs hatten es im Windpark von Völschow auf schweres Diebesgut abgesehen. Ihre Beute wog mehrere Tonnen und hatte einen Wert von über 50.000 Euro.
Stefan Hoeft Stefan Hoeft
Offenbar nutzten Diebe das Wochenende, um sehr teure und schwere Geräte von der Baustelle für eine neue Windkraftanlage zwischen Völschow und dem sogenannten Heydenholz abzutransportieren.
Offenbar nutzten Diebe das Wochenende, um sehr teure und schwere Geräte von der Baustelle für eine neue Windkraftanlage zwischen Völschow und dem sogenannten Heydenholz abzutransportieren. Stefan Hoeft
Dabei wurde auch ein Betonpulverisierer geklaut. (Es handelt sich dabei nicht um den Betonpulverisierer auf diesem Bild. Das Foto soll lediglich zeigen, wie so ein Arbeitsgerät aussieht.)
Dabei wurde auch ein Betonpulverisierer geklaut. (Es handelt sich dabei nicht um den Betonpulverisierer auf diesem Bild. Das Foto soll lediglich zeigen, wie so ein Arbeitsgerät aussieht.) Symbolbild Udo Roll
Völschow.

Bislang unbekannte Täter haben am Wochenende von einer Baustelle im Windpark zwischen Völschow und dem sogenannten Heydenholz zugeschlagen. Sie klauten die etwa eine Tonne schwere Schaufel, den sogenannten Tieflöffel, eines Baggers im Wert von etwa 5.000 Euro.

Spuren gesichert

Etwa 50.000 Euro Wert und zwei bis drei Tonnen schwer war der Betonpulverisierer, den die Diebe ebenfalls stahlen. Verwendet wird das an einem Baggerarm montierbare Eisenmaul, um mit seiner hunderte Tonnen messenden Schließkraft Beton von der Armierung zu trennen.

Die Kripo sicherte am Tatort Spuren, eine Anzeige wurde aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Völschow

zur Homepage