Das Gebäude, vor dem Wichtel-Dame Elli stand, ist das ehemalige Bahnhofsghebäude von Klein Bünzow. Foto: Matthi
Das Gebäude, vor dem Wichtel-Dame Elli stand, ist das ehemalige Bahnhofsghebäude von Klein Bünzow. Matthias Diekhoff
Hätte Wichtel Theo seine Brille nicht vergessen, wüsste er vielleicht schon, wo er ist. Foto: Mareike Klinkenberg
Hätte Wichtel Theo seine Brille nicht vergessen, wüsste er vielleicht schon, wo er ist. Mareike Klinkenberg
Wichtelrätsel

Wo ist Theo denn heute gelandet?

Unser Wichtel ist weiter unterwegs im Landgrabental. Dort ist er nicht nur auf ein imposantes Herrenhaus gestoßen.
Anklam

Da war Elli wohl nicht ganz allein mit ihrer Ratlosigkeit. Das Gebäude, vor dem sie sich befand, war offensichtlich nicht so leicht zu erraten. Unter anderem wurde es in Spantekow verortet, in Sarnow und auch in Iven. Tatsächlich aber stand die Wichtel-Dame vor dem alten Bahnhofsgebäude in Klein Bünzow. Das hat auch Elke Praedel erkannt, auf die nun eine kleine Überraschung wartet.

In der Gaststätte "Zur Linde" traf sich die Dorfjugend

Das Bahnhofsgebäude wird leider nicht mehr genutzt, wie auch schon Elli feststellen musste. Einen Bahnhof selbst gibt es in Klein Bünzow schon seit den 60er-Jahren des 19. Jahrhunderts, als die Bahnstrecke Berlin-Stralsund gebaut wurde. Und schon bald kam ihm eine relativ große Bedeutung zu, denn dort waren gleich mehrere Feldbahnen an die Hauptstrecke angeschlossen, mit denen hauptsächlich landwirtschaftliche Güter transportiert wurden.

Das Gebäude gegenüber, das Elli noch aus ihrer Jugend kannte, ist heute das Gemeindezentrum. Früher war es die Gaststätte „Zur Linde”, wo sich die Jugend der umliegenden Dörfer und darüber hinaus viele Jahre lang immer sonnabends zur Disko traf.

Auch interessant: Pink fährt voll auf diesen Schnaps in Vorpommern ab

Unser Weihnachtswichtel Theo hat sich unterdessen entschlossen, von der Burgruine Landskron aus weiter durch das Landgrabental zu wandern. Nach einer ganzen Weile kommt er dort an einem sehr imposanten Herrenhaus vorbei. Was ihn aber noch viel mehr interessiert, ist ein Backsteingebäude ganz in der Nähe. Wie er sich hat sagen lassen, werden dort ganz spezielle Getränke hergestellt, für die sich sogar weltbekannte Menschen aus Amerika begeistern. Was das aber genau für eine Gebäude ist, vor dem er da steht, kann unser Wichtel beim besten Willen nicht allein herausfinden. Was unter anderem auch daran liegt, dass er seine Brille vergessen hat.

Aber bestimmt können auch hier die Nordkurier-Leser wieder helfen. Wenn Sie erraten haben, wohin es Wichtel Theo heute bei seinem Ausflug ins Anklamer Umland verschlagen hat, können Sie sich am Mittwoch, 8. Dezember, zwischen 12 und 12.15 Uhr unter der Telefonnummer 03971 206719 melden. Aus allen richtigen Antworten wird dann ein Gewinner ausgelost, der sich über eine kleine Überraschung freuen kann.

 

 

 

zur Homepage