Südlich von Anklam ist am Dienstag ein Wolf bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der junge  Wolf verstarb noch vor Ort und soll nun untersucht werden.
Südlich von Anklam ist am Dienstag ein Wolf bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Der junge Wolf verstarb noch vor Ort und soll nun untersucht werden. Tierrettung Greifswald/ZVG
Wildunfall

Wolf bei Anklam auf der B109 überfahren und getötet

Ein Wolf wollte am Abend südlich von Anklam die B109 überqueren. Ein Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und knallte mit dem Tier zusammen.
Ducherow

Am Dienstagabend wurde gegen 20.30 Uhr auf der B109 bei Anklam ein Wolf bei einem Pkw-Zusammenstoß getötet.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, lief der Wolf zwischen Rathebur und Ducherow plötzlich auf die Fahrbahn und wurde trotz Vollbremsung von einem 43-jährigen Pkw-Fahrer erfasst. Der Wolf wurde bei dem Zusammenstoß getötet und die Sicherung des Tieres durch die Tierrettung Greifswald übernommen.

Wolf-Kadaver soll untersucht werden

Darüber hinaus wurde das Wolfsmanagement des Landesamtes für Umwelt, Naturschutz und Geologie, kurz LUNG, informiert. Das LUNG übernimmt nun die weiteren Untersuchungen des getöteten Wolfes.

Erst vor wenigen Tagen war ein Wolf bei einem Verkehrsunfall angefahren worden.

▶ Wolf bei Unfall auf B107 nahe Groß Pankow getötet (Video)
 

zur Homepage