VANDALISMUS NACH DEM HAFENFEST

Zerstörungswut und Diebstahl in Stolpe

Was ist bloß in Stolpe los? Gerade erst wurden neue Skulpturen aufgestellt, schon wird die erste beschädigt. Am Dienstag wurde zudem ein Einbruch ins Dörphus bemerkt.
Anne-Marie Maaß Anne-Marie Maaß
Die Mönch-Figuren wurden erst vor wenigen Wochen aufgestellt, nun wurde die erste massiv beschädigt.
Die Mönch-Figuren wurden erst vor wenigen Wochen aufgestellt, nun wurde die erste massiv beschädigt. Philipp Schulz
Ob der Schaden repariert werden kann, soll nun mit dem Künstler geklärt werden.
Ob der Schaden repariert werden kann, soll nun mit dem Künstler geklärt werden. ZVG/Marcel Falk
ringsherum wurden Dutzende Blumen ausgerissen.
ringsherum wurden Dutzende Blumen ausgerissen. ZVG/Marcel Falk
Marcel Falk, Bürgermeister von Stolpe zeigte sich entsetzt über die Zerstörungswut im Ort.
Marcel Falk, Bürgermeister von Stolpe zeigte sich entsetzt über die Zerstörungswut im Ort. Carsten Schönebeck
Anklam.

Die Freude über das zurückliegende Festwochenende und die zahlreichen Aktionen in seinem Dorf währte bei Stolpes Bürgermeister Marcel Falk nicht lange. In der Nacht zu Montag wüteten Unbekannte auf dem Gelände des Klosterspielgartens mitten im Ort. Dort rissen sie wahllos Pflanzen heraus und warfen diese durch die Gegend. Dutzende Blumen und Kräuter wurden zerstört, schätzt der Bürgermeister.

Ein vierstelliger Schaden

Doch es kam noch viel schlimmer: Auch vor der Mönch-Skulptur direkt vor dem Gartenareal an der Dorfstraße machten Randalierer nicht halt. „Sie haben die kleine Schaufel und die Pflanze, die die Skulptur in der Hand hält, einfach abgetreten und zerstört“, sagt Falk. Die Figuren wurden erst vor einigen Wochen aufgestellt. „Die Pflanzen können wir sicherlich ersetzen, aber die Skulptur ist ein Unikat, von einem Künstler beschaffen. Ich weiß zur Zeit noch gar nicht, wie wir damit umgehen sollen“, ergänzt Bürgermeister Falk. Deshalb sei es auch schwer, einen Schaden zu beziffern. Diesen würde er aber schon im vierstelligen Bereich vermuten, so Falk.

Einbruch und Diebstahl

Es blieb zudem nicht nur bei diesem Vorfall in Stolpe: In der Nacht zu Dienstag wurde auch noch ins Dörphus eingebrochen. Alle Räume und Schränke seien anschließend durchwühlt worden, geklaut wurde augenscheinlich jedoch nichts. Es blieb bei Schäden an Fenstern und Türen. Am Dienstagmorgen fiel der Einbruch auf – danach sicherte die hinzugerufene Kriminalpolizei Spuren am Tatort. Auch der Vorfall im Klostergarten wurde von der Gemeinde angezeigt, ebenso wie ein Diebstahl in der vergangenen Woche. Zwischen Donnerstagabend und Freitagfrüh entwendeten Unbekannte Metallpaletten, an denen das große Plakat zum Stolper Hafenfest nahe der B 110 befestigt war.

StadtLandKlassik - Konzert in Anklam

zur Homepage