UNFALL AUF DER B110

Zwei Motorradfahrer auf Usedom schwer verletzt

Unfall auf der Insel Usedom: Am Sonntagnachmittag erlitten zwei Motorradfahrer bei einem Sturz schwere Verletzungen. Die Ursache des Unfalls scheint bereits geklärt.
Matthias Stiel Matthias Stiel
Motorrad-Unfall auf der Insel Usedom am Wochenende: Zwei Biker wurden schwer verletzt (Symbolbild).
Motorrad-Unfall auf der Insel Usedom am Wochenende: Zwei Biker wurden schwer verletzt (Symbolbild). Daniel Bockwoldt / dpa
Insel Usedom.

Am Sonntag gegen 15.15 Uhr waren vier Motorräder auf der B 110 aus Richtung Zirchow in Richtung des polnischen Grenzübergangs unterwegs. Etwa einen Kilometer hinter dem Ortsausgang von Zirchow fuhr ein 27-Jähriger Biker mit seiner Honda durch eine langgezogene Linkskurve. Der 28-jährige Fahrer einer Suzuki folgte ihm.

Beide Biker stürzten

Nach eigenen Angaben unterschätzte der Honda-Fahrer den Verlauf der Kurve und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Motorrad streifte die Leitplanke und stürzte. Der nachfolgende Suzukifahrer bremste auf etwa 30 bis 40 km/h herunter. Dann knallte er dennoch in das Motorrad, welches auf der Straße lag.

Auch der 28-Jährige stürzte mit seiner Maschine. Beide Fahrer aus Mecklenburg-Vorpommern erlitten schwere Verletzungen (Rippenbruch / Armbruch). Der Rettungsdienst bracht sie daher in ein Krankenhaus. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro.

Die Polizei leitete den Verkehr aus Richtung Polen während der Unfallaufnahme um. Die Feuerwehr beseitigte zudem eine Ölspur.

zur Homepage