Unsere Themenseiten

:

Anpfiff: Rosenow zu ungewohnter Zeit

Rosenow.Das Wetter zwingt zu ußergewöhnliche: So tritt Kreisoberligist Rosenow erst am kommenden Sonntag um 17 Uhr an – und dies auf dem Kunstrasen in ...

Rosenow.Das Wetter zwingt zu ußergewöhnliche: So tritt Kreisoberligist Rosenow erst am kommenden Sonntag um 17 Uhr an – und dies auf dem Kunstrasen in Malchin. Es geht gegen Basedow.
Am 16. Spieltag trafen die Rosenower endlich wieder einmal ins gegnerische Tor, musste aber am Ende gegen den FSV Mirow/Rechlin II eine empfindliche 2:5 (1:2)-Heimpleite einstecken. Klar profitierten die Gäste vom usfall der Landesligapartie gegen Dargun und hatten dadurch vor allem mit Keeper Jachtner eine starke Nummer eins. Insgesamt gesehen entführte der Zwölfte, bisher nur sieben Punkte auf dem Konto, nicht einmal unverdient die drei Zähler aus Rosenow. Zwar folgte dem 0:1 (18. Thederan) schnell durch Rosteck der Ausgleich (30.). Doch dann zogen die Gäste auf 3:1 davon (34. und 49.). Das genaue Zuspiel von Wawrik versenkte Oestreich zum 2:3 (50.). Nach Eckball traf Reimann zum 2:4 (69.) und kurz darauf schloss er eine gute Kombination zum 2:5 ab (83.).
Rosenow: Frehse, Ecker, Pro-
doehl, Stettin, Hager, Hampe, Hacker (63. Hoffmann), Wawrik (79. Rohloff), Stegemann, (69. Laatz), Rosteck, Oesterreichhw