ANZEIGE

So bekommen Sie den Nordkurier trotz Krise

Nie war Journalismus wichtiger als jetzt – und ausgerechnet jetzt sind viele Verkaufsstellen geschlossen. Testen Sie deswegen jetzt ein Nordkurier-Abo!
Den Nordkurier können Sie sich täglich liefern lassen.
Den Nordkurier können Sie sich täglich liefern lassen. NK

Klartext und Fakten – der Markenkern des Nordkurier-Journalismus war noch nie so wichtig wie jetzt in der Corona-Krise. Der gedruckte Nordkurier informiert Sie deswegen derzeit täglich auf mindestens drei, mitunter auch acht Zeitungsseiten zum Thema Corona.

Doch ausgerechnet jetzt ist der gedruckte Nordkurier mitunter schwer erhältlich. Denn durch die Schließung vieler Geschäfte im Zuge der Corona-Krise hat leider ab sofort nicht mehr jede Verkaufsstelle geöffnet. Zwar gibt es unsere Zeitung weiterhin an Tankstellen, im Lebensmittel-Einzelhandel, in Bäckereien und in anderen Geschäften, für die eine Ausnahmegenehmigung gilt – dennoch werden viele Verkaufsstellen geschlossen bleiben.

Das Abo: Bequem in den Briefkasten – auch während der Krise

Für die Nordkurier Logistik gelten hingegen bislang keine Einschränkungen. Deswegen erhalten unsere Abonnenten in unserem Verbreitungsgebiet die gedruckte Tageszeitung nach wie vor täglich geliefert. Unser Abo kommt Sie nicht nur deutlich günstiger als der tägliche Kauf im Einzelhandel – Sie haben die Tageszeitung obendrein bis 7 Uhr morgens in Ihren Briefkasten.

Nutzen Sie die Zeit zu Hause deswegen und machen Sie die Probe: Testen Sie unser Nordkurier-Abo für 6 Wochen zum Vorzugspreis von 21,10 Euro – Sie sparen in dieser Zeit über 50 Prozent des regulären Preises! Sie gehen darüber hinaus keine Verpflichtung ein – die Lieferung endet automatisch. Hier geht's zur Bestellung.

Wenn Sie unsere Zeitung lieber digital als Epaper lesen wollen, finden Sie hier das richtige Angebot für eine Probe.

zur Homepage