FAMILIE WARNT

21-Jährige starb an Corona ohne Vorerkrankungen

Eine junge Frau aus England ist nach Angaben ihrer Familie am Coronavirus gestorben, obwohl sie vorher kerngesund war.
Chloe Middleton (21) soll am Coronavirus gestorben sein, obwohl sie keine Vorerkrankungen hatte.
Chloe Middleton (21) soll am Coronavirus gestorben sein, obwohl sie keine Vorerkrankungen hatte. Facebook
High Wycombe.

Britische Medien, darunter BBC, der Guardian und die Times, berichten, dass Chloe Middleton am 21. März in der kleinen Stadt High Wycombe nahe London mit nur 21 Jahren gestorben ist. Chloes Familie sei sicher: Die junge Frau starb am Coronavirus – obwohl sie vorher absolut gesund war.

Cloes Tante Emily Mistry schreibt auf Facebook, die Familie sei „unfassbar erschüttert”. Und weiter: „Die Realität des Virus hat sich direkt vor unseren Augen gezeigt.” Emily Mistry versicherte britischen Medien, dass ihre Nichte, als sie der Coronavirus traf, kerngesund war: „Sie hatte keine Vorerkrankungen.”

„Corona hat meine Tochter das Leben gekostet”

Chloes Mutter Diane warnte in den sozialen Medien: „An alle Leute, die denken, dass es sich nur um ein harmloses Virus handelt, denken Sie bitte noch einmal darüber nach. Das Coronavirus hat meine 21-jährigen Tochter das Leben gekostet.”

Offizielle Auswertung erwartet

Britischer Behörden werden den Fall jetzt genau untersuchen und auswerten. Wenn sich der Verdacht der Familie bestätigt, wäre Chloe Middleton das bislang jüngste Covid-19-Opfer in Großbritannien.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in High Wycombe

Kommende Events in High Wycombe

zur Homepage