RECHTSMEDIZINER PÜSCHEL

65 von 65 Corona-Toten hatten Vorerkrankungen

Ein Hamburger Rechtsmediziner soll ein Gutachten vorgelegt haben, demzufolge er bei 65 von 65 obduzierten Corona-Toten Vorerkrankungen festgestellt hat.
dpa
Der Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel
Der Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel Christian Charisius
Hamburg.

Obduktionen bei 65 gestorbenen Corona-Patienten durch den Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel haben ergeben, dass alle Vorerkrankungen hatten. 61 von ihnen seien an, die übrigen vier mit dem neuartigen Coronavirus gestorben, berichten NDR, WDR und „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf einen Bericht des Institutsleiters. Demnach litten die Verstorbenen vor allem an Bluthochdruck, Herzinfarkten, Arteriosklerose oder Herzschwäche. In 46 Fällen hätten zudem Vorerkrankungen der Lunge vorgelegen, 28 hätten andere Organschäden oder transplantierte Organe gehabt.

Robert-Koch-Institut riet anfangs von Obduktionen ab

Die Hamburger Gesundheitsbehörde hatte am 16. April gemeldet, dass nach Angaben des Instituts für Rechtsmedizin bis dahin 65 Menschen in der Hansestadt an Covid-19 gestorben seien. Bis zum Dienstag stieg diese Zahl auf 87.

Das Robert Koch-Institut (RKI) hatte anfangs empfohlen, wegen der Ansteckungsgefahr eine innere Leichenschau und andere Maßnahmen, bei denen winzige Tröpfchen produziert werden, zu vermeiden. RKI-Präsident Lothar Wieler hatte dann aber schon Anfang April betont, dass angesichts von Wissenslücken über die neue Erkrankung Obduktionen sehr wichtig seien.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Hamburg

Kommende Events in Hamburg (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (14)

Der Artikel trägt leider nichts zur Verbreitung von Angst und Panik bei.

https://www.focus.de/gesundheit/news/hamburg-rechtsmediziner-ohne-vorerkrankung-ist-in-hamburg-an-covid-19-noch-keiner-gestorben_id_11865398.html

....der Artikel spricht für sich. :-)

mit seinen nüchternen Erkenntnissen aus den Kadaverbeschauungen. Unter Hypertonie leiden in etwa 1/3 der Deutschen rd. 30 Millionen Menschen. Raucher mit ihren Lungenschäden beziffer ich mal mit 10 Millionen. Das sind in Summe fast 40 Millionen Menschen, die nur unter diesen beiden "Vorerkrankungen" leiden. Da kommt doch etwas Panik auf, wenn man das mal hochrechnet und wer danach als gesund gilt.

ich glaub, bei letzten Mal fanden Sie meine Hinweise. Nun ja wenn Sie es selbst feststellen wird es wohl praktisch.

Es steht ja nicht im Artikel, dass die Verstorbenen nur an einem dieser Probleme litten. Klar, als Bluthochdruckpatient und Kettenraucher und im Alter von 70 ist man schon ein Kandidat für vorzeitiges Ableben. Da reicht aber auch schon eine schwere Grippe.

die Rechtschreibkorrektur hat meine Verschwörungstheorie gekidnappt. Tut mir leid. Ohne Obduktion bin ich ziemlich sicher dass alle Verstorbenen an
ICD-10-GM-2020 O80-O82 gelitten haben, aber wie gesagt ist nur eine Theorie und bei MARAY ist es praktisch.

... eine DHMO-Vergiftung im Verdacht.

wäre dann wohl eine DHMO-Vergiftung. Stimmt, daran sterben auch ganz viele.

ich kloppt die Babies nicht in die Tonne und zieht die Nachgeburt auf, so praktisch veranlagt, wie ihr seid.

...vielleicht klappt es dann mit Coronatote ohne Vorerkrankungen. Da unsere Politikmediziner Söder und wer sonst noch akklamiert haben, erst bei Corona-Impfstoff gibt's das Grundgesetz zurück, wird der Kampf um Freiheit und Rechtssicherheit noch eine Weile dauern.

Jeden Tag diese Polemik.

...weil Ihnen zum Thema nichts Eigenes einfällt. Der Schutz des Grundgesetzes fällt bei mir nicht unter Polemik.

zugestanden, aber ständige Wiederholungen von irgendwelchen Floskeln nutzen sich einfach nach Wochen ab.

sollte von allen Seiten - der Politik und der Bevölkerung mit dem nötigem Ernst und Respekt behandelt werden - die Erforschung dieser Krankheit / Seuche steckt noch in den Kinderschuhen und es ist noch kein Ende in Sicht!

Does The Teratogenic Drug Avigan (Favipiravir) Really Work On COVID-19 Or Is It Just A Placebo That China Wants To Use As A Bargaining Chip? - Thailand Medical News

https://www.thailandmedical.news/news/does-the-teratogenic-drug-avigan-favipiravir-really-work-on-covid-19-or-is-it-just-a-placebo-that-china-wants-to-use-as-a-bargaining-chip

in diesem Link bitte mal die Aktuellen Nachrichten - Breaking News - übersetzen und verinnerlichen- !