Vegan-Koch Attila Hildmann kündigt prominente Verstärkung für das Lager der radikalen Kritiker der Corona-Ma&sz
Vegan-Koch Attila Hildmann kündigt prominente Verstärkung für das Lager der radikalen Kritiker der Corona-Maßnahmen an. Kay Nietfeld
Michael Wendler brach mit einem großen Medienknall mit dem weit verbreiteten Konsens, dass die Regierungsmaßnahmen
Michael Wendler brach mit einem großen Medienknall mit dem weit verbreiteten Konsens, dass die Regierungsmaßnahmen gegen Corona legitim seien. Nun glaubt er an ein abgekartetes Spiel, um Freiheitsrechte nachhaltig einzuschränken. Rolf Vennenbernd
Noch ein Wendler?

Attila Hildmann kündigt neue Promi-Verstärkung an

Mit einem gewaltigen Medienknall wechselte Schlagerpromi Michael Wendler ins Lager derer, die ihre Kritik an der Corona-Politik wie einen Guerilla-Kampf inszenieren. Folgen ihm bald weitere Promis?
Berlin

Attila Hildmann hat die Netzwelt mit einem neuen Post bei Telegram in Aufregung versetzt: Der als Autor veganer Kochbücher bekannt gewordene Berliner, der bekanntlich seit Monaten radikal und auf immer zweifelhaftere Weise propagiert, die Corona-Maßnahmen seien nur Mittel zum Zweck der Machtergreifung im Rahmen einer elitären Weltverschwörung, kündigte an, dass nach Michael Wendler schon ein weiterer in ganz Deutschland bekannter Prominenter vor seinem Wechsel ins Hildmann-Lager stehe, sich also, wie er sarkastisch schreibt, als „schwurbelnder Aluhut outet” und, eine Standardformulierung bei Hildmann, sich „gegen Merkels Hochverrat” stellen werde.

Mehr lesen: Der Wendler steigt bei RTL aus – Kaufland stoppt Werbung.

Auch Vorpommern rückte schon in Hildmanns Fadenkreuz

Hildmann radikalisierte sich in seinem Protest gegen die Corona-Maßnahmen zusehends. Inzwischen schreibt er unter anderem auch von geheimen Plänen eines weltweit operierenden Geheimbunds, den größten Teil der Menschheit mit Giftspritzen auslöschen wolle. Besorgte Außenstehende diagnostizieren bei ihm wahnhaftes Verhalten, ausgelöst durch eine psychische Krise unter dem Druck der Corona-Bedingungen.

Auch das vorpommersche Städtchen Pasewalk rückte vor Kurzem schon ins Fadenkreuz von Hildmanns Propaganda – das von dort verbreitete Foto eines angeblichen Corona-Bundeswehreinsatzes erwies sich allerdings als waschechte Fake News.

Mehr lesen: Corona-Leugner Attila Hildmann verbreitet seit Monaten krude Theorien über das Netz. Nun hat er ein altes Bundeswehr-Foto aus Pasewalk genutzt und in einen wirren Zusammenhang gestellt.

100.000 Hildmann-Jünger erhalten nicht nur Propaganda, sondern auch Werbung

Kurz nach seiner Ankündigung, dass nach Michael Wendler ein weiterer Prominenter die Seiten wechseln werde, legte er dann nach: Inzwischen seien es sogar zehn Prominente, mit denen er in engem Kontakt stehe und die zum Seitenwechsel bereit seien.

Regal statt Egal: Das Netz lacht über den neuen Wendler-Song für Kaufland

Im Netz entbrannten sofort zwei Debatten: Erstens, ob man Hildmann das abnehmen könne oder er mit einer solchen Ankündigung nur einfach noch mehr Gutgläubige in seinen Kanal ziehen wolle, auf dem er seine rund 100.000 Follower auch mit massiver Werbung für seine eigenen Produkte beschallt. Zweitens wurde natürlich wild losspekuliert, welche Promis das sein könnten, und natürlich fielen da die Namen von Personen, von denen sich der Mainstream schon lange lustvoll abgrenzt, zuerst: Xavier Naidoo etwa, unvermeidlich auch Andreas Gabalier und Til Schweiger, dazu noch Andrea Berg und Carmen Nebel, als Joker gesetzt schließlich Lothar Matthäus und Christoph Daum.

Man wird sehen. Oder das Ganze vielleicht lieber schnell wieder vergessen...

Mehr lesen: So knapp hat Rostocks Bürgerschaft für Xavier Naidoo gestimmt

zur Homepage