Fußballspiel

Blitz trifft Kindergruppe, zwei Jungs tot

Sie wurden von einem schweren Gewitter überrascht, flüchteten unter einen Baum: Ein tödlicher Fehler.
dpa
Auch in Deutschland gibt es jährlich bis zu zehn Todesopfer durch Blitzeinschläge.
Auch in Deutschland gibt es jährlich bis zu zehn Todesopfer durch Blitzeinschläge. Kent Porter
Johannesburg

Ein schweres Gewitter hat am Wochenende in Südafrika mehrere Kinder beim Fußballspiel überrascht. Als sie unter einem Baum Schutz suchten, wurden neun von ihnen vom Blitz getroffen.

Zwei Jungen starben, die anderen mussten wegen der Schwere ihrer Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das Unglück hatte sich bereits am Wochenende nahe dem Ort Sheepmoor in der Provinz Mpumalanga ereignet.

Eltern sollten Kinder warnen

Die Polizei leitete eine Untersuchung der Ereignisse ein und rief die Eltern auf, ihre Kinder bei Gewitter vor hohen, isoliert stehenden Objekten wie Bäumen oder Türmen als vermeintlichem Schutz zu warnen.

Weiterlesen: Mehr Tipps zum richtigen Verhalten bei Gewittern

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Johannesburg

zur Homepage