TRAURIGES TIERSCHICKSAL

Elch verirrt sich in Farbgeschäft – Jäger erschießen ihn

Ein Elch hatte sich in ein Geschäft für Farben verirrt. Weil laut der Polizei keine Chance bestand, ihn sicher herauszubekommen, wurde zu drastischen Mitteln gegriffen.
dpa
Der Elch kam aus einem schwedischen Farbgeschäft nicht mehr raus. Am Ende wurde er von Jägern erschossen.
Der Elch kam aus einem schwedischen Farbgeschäft nicht mehr raus. Am Ende wurde er von Jägern erschossen. Screenshot Facebook
Kalmar ·

Ein Elch ist in Schweden in einen Farbenladen hineinspaziert. Videos zeigten, wie das große Tier am Mittwochvormittag plötzlich in einer Ecke des Geschäfts im südschwedischen Kalmar stand – wie es dorthin beziehungsweise überhaupt ins Ladeninnere gekommen war, ist unklar. „Heute Elchbesuch im Laden”, schrieben die Betreiber dazu auf Facebook.

Lesen Sie auch: Elch schwimmt munter im Peenestrom

Dabei habe man zuvor noch mit einem ganz normalen Mittwochmorgen gerechnet. Trauriges Ende der Episode: Der Elch musste von Jägern erschossen werden, weil man nach Polizeiangaben keine Möglichkeit fand, das Tier auf sichere Weise aus dem Geschäft herauszubekommen.

Mehr lesen: Neuer Fall in Neubrandenburg – Elche sind keine Seltenheit mehr in MV

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Kalmar

zur Homepage