Anmelden nicht möglich
Facebook, Instagram und WhatsApp fallen weltweit aus

Diese Nachricht bekamen Facebook-Nutzer, die sich am Mittwoch auf der Plattform anmelden wollten.
Diese Nachricht bekamen Facebook-Nutzer, die sich am Mittwoch auf der Plattform anmelden wollten.
Screenshot

Seit Mittwochnachmittag gibt es größere Probleme bei Facebook. Nutzer auf der ganzen Welt konnten sich nicht mehr anmelden. Auch Instagram und Whatsapp scheinen betroffen zu sein. Erst am Abend meldete sich Facebook selbst zu Wort.

#FacebookDown: Am Mittwochnachmittag meldeten Nutzer auf Twitter aus mehreren Ländern, zunächst dass Facebook nicht mehr funktionieren würde. Seit etwa 16 Uhr soll das Problem bestehen, von dem auch Facebook-Nutzer in Deutschland betroffen sind.

Während zu Beginn des Facebook-Ausfalls nur alle paar Minuten ein Tweet zu dem Thema abgesetzt wurde, erscheinen seit etwa 17.30 Uhr etliche Beiträge pro Sekunde mit dem Hashtag #Facebookdown. Laut der Nutzer konnten sie keine Bilder oder Beiträge mehr posten, andere konnten sich erst gar nicht bei Facebook anmelden. Der Ausfall dauert nun (Stand 19.13 Uhr) schon mehrere Stunden an.

Facebook meldet sich zu Wort

Facebook selbst ließ einige Zeit verstreichen, bis der Konzern auf Twitter Stellung bezog: „Wir wissen, dass einige Menschen im Moment Probleme mit den Apps der Facebook-Familie haben. Wir arbeiten an einer Lösung.“ Kurz nach 20 Uhr folgte ein zweiter Tweet, in dem eine DDoS-Attacke als Ursache für die Ausfälle ausgeschlossen wurde.

Wer sich neu auf Facebook anmelden möchte, bekommt folgende Fehlermeldung: "Facebook ist aktuell leider nicht verfügbar". Anschließend wird der Nutzer auf eine Hilfeseite weitergeleitet. Dort ist von Änderungen an der Datenbank die Rede, auf der das jeweilige Konto gespeichert ist. Normalerweise dürften diese Wartungsarbeiten laut Facebook keinen Einfluss auf das Konto haben. Ob dies wirklich der Grund für die Ausfälle ist, ist noch nicht bekannt.

Auch Instagram und WhatsApp betroffen

Bei Instagram scheint es zu ähnlichen Problemen gekommen zu sein. Unter dem Hashtag #Instagramdown häuften sich auch hier die Meldungen auf Twitter. Beim Versuch die App zu aktualisieren, erscheint die Fehlermeldung "Feed konnte nicht neu geladen werden."

Auch beim Messenger-Dienst WhatsApp, der wie Instagram zum Facebook-Konzern gehört, gibt es ähnliche Ausfälle.

Um kurz vor 20 Uhr konnte der Nordkurier wieder einen Post auf seiner Facebookseite absetzen - natürlich wollten wir von unseren Lesern gleich wissen, ob auch sie betroffen sind. Den Kommentaren der User und der weiterhin einlaufenden Tweets auf Twitter zufolge, ist das Problem aber noch nicht vollständig behoben.

Kurzfristige Ausfälle von Online-Diensten gibt es zwar häufiger. Dass Facebook mit seiner Erfahrung mit Infrastruktur für mehrere Milliarden Nutzer die Probleme mehrere Stunden lang nicht beheben kann, ist jedoch ungewöhnlich.

Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 13. März 2019, mehrfach aktualisiert.