Unsere Themenseiten

:

Für sie schlug der „Bachelor“ eine Neubrandenburgerin aus

Leonard hat sich für Leonie entschieden.
Leonard hat sich für Leonie entschieden.

Für Leonard Freier ist die Liebesentscheidung gefallen. Nicht für Cindy – aber sie hat bereits ein anderes interessantes Angebot.

Leonard Freier hat sich entschieden. Die letzte Rose beim Finale von „Der Bachelor“ auf RTL vergab der 31-jährige Junggeselle an die blonde Leonie und schickte die ebenfalls blonde Daniela nach Hause. Beide Kandidatinnen hatten zuvor Freiers Eltern kennengelernt und waren in der Fangemeinde der Sendung ungefähr gleich beliebt.

Die Quote hätte noch besser sein können, wenn sich der Rosenkavalier für Cindy entschieden hätte. Die Neubrandenburger Blondine wurde von dem Berliner Versicherungsmakler, der den Fans vor allem durch seinen leichten Silberblick und sein Lispeln in Erinnerung bleiben wird, bereits vor fünf Wochen nicht
ausgewählt.

Publikumsliebling als "Bachelorette" im Gespräch

Die abenteuerlustige Marineoffizierin hatte alles, was die Finalistinnen Leonie und Daniela ebenfalls mitbrachten – mit einem Unterschied: Anders als die beiden Blondinen hätte sich die taffe Neubrandenburgerin nicht untergeordnet.

„Bachelor“ Leonard stählt sich gern beim Hanteltraining und lässt sich dabei via Snapchat auch zuschauen. Wie viel Abenteuer hätte er zu bieten gehabt für eine Frau, deren Kollegen auf den Weltmeeren im Einsatz sind? So machte Leonhard bei seinen Entscheidungen den Eindruck, dass die neue Frau in seinem Leben zwar hübsch sein sollte, aber ihn nicht überstrahlen darf.

Ganz glücklich wurde Freier mit seiner blonden Leonie aber nicht, denn er soll wieder mit der Mutter seines Kindes zusammen sein. Publikumsliebling Cindy hingegen war bereits bei den Fans im Gespräch als neue „Bachelorette“ für RTL und dürfte dann selbst Rosen verteilen, so das Magazin Promiflash.